ANZEIGE

Nachbau oder Prototyp?

3448
Nachbauten oder Prototypen? Zwei Metallwobbler, die exakt wie der EW Bulldog ausschauen, aber ungemarkt sind.
Nachbauten oder Prototypen? Zwei Metallwobbler, die exakt wie der EW Bulldog ausschauen, aber ungemarkt sind.

Kürzlich bin ich auf zwei interessante Metallköder gestoßen, die exakt wie der bekannte EW Bulldog von Ernst Witt aus Güstrow ausschauen.

Die beiden Köder sind außerordentlich gut verarbeitet, fast besser als das Original, das in den 1930er Jahren von Stork in den Handel gebracht wurde. Es gibt aber auch ein paar Unterschiede: Der Original-Bulldog ist mit EW und DRGM gemarkt, dazu hat er drei Ösen auf der Tauchschaufel und ist verchromt.

Ich gehe stark davon aus, dass meine beiden Exemplare von Ernst Witt in Güstrow hergestellt wurden, die Herstellung dieses dreiflächigen Prismas, welches innen hohl ist, ist ja nicht ganz ohne und kann nicht von jedem Schlosser in dieser Perfektion nachgebaut werden. Es gibt auch keinen Grund, bei einem Nachbau nur zwei Ösen anstatt drei auf der Tauchschaufel anzubringen…

Wer hat weitere Infos zu diesen Ködern? thomas.kalweit@paulparey.de

Nur zwei Ösen, auch ist die Tauchschaufel größer als beim Original.
Nur zwei Ösen, auch ist die Tauchschaufel größer als beim Original.
Absolut makellos verarbeitet und verlötet.
Der EW Bulldog im Stork-Katalog von 1936.
Im Original ist der EW Bulldog verchromt.
Im Original ist der EW Bulldog verchromt.
Das Original ist mit EW im Kreis gemarkt und besitzt drei Ösen auf der Schaufel, die für den richtigen Lauf entsprechend verbogen werden müssen.
Das Original ist mit EW im Kreis gemarkt und besitzt drei Ösen auf der Schaufel, die für den richtigen Lauf entsprechend verbogen werden müssen.
"Deutsches Reichsgebrauchsmuster angemeldet" prangt unter dem Bauch.
"Deutsches Reichsgebrauchsmuster angemeldet" prangt unter dem Bauch.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang