ANZEIGE

Mit der Baitcaster am kleinen Bach

1955


Mit der Baitcaster am kleinen Bach

08.11.2010 22:02 von Silas

Mit der Baitcaster am kleinen Bach

Laub so weit das Auge reicht

Gestern war ich mal wieder auf den Socken mit dem Ziel Döbel und Barsche mit langsam geführten Kunstködern zu überlisten. Es blieb leider auch ein Ziel und Silas musste als enttäuschter Schneider den Heimweg antreten. Die Fischerei gestaltete sich als äußerst schwer, da es in der vorherigen Nacht geregnet hat und das kleine Bächlein sofort zum reisenden Fluss wurde. Das allgegenwärtige Laub, das flussab strömte, verfing sich bei jedem Wurf in der Schnur und machte die Köderkontrolle von Rig’s und Gummifischen nahezu unmöglich, weshalb ich nach kurzer Zeit auf einen kleinen Crankbait (Chubby) wechselte um wenigstens direkten Kontakt zum Köder zu haben. Leider sammelte auch dieser kräftig Blätter ein, die an der Schnur nach unten zum Köder gedrückt wurden, und sein Lauf litt darunter.

Schön war es dennoch auch, wenn die Fische nicht mitspielten für einen weiteren Videoblog…

Vielleicht war es nicht gerade der aller klügste Schachzug von mir meinen Raubfischblog im Herbst zu starten, da meiner Erfahrung nach im Herbst oft Tage lang gar nicht geht und dann gibt es Tage an denen knallt es wie blöd. Hoffen wir, dass ich bald einen solchen erwischen werde 🙂

 

Grüße & Petri Heil

Silas

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang