Kreativer Räucherlachs

158
Räucherfisch muss nicht langweilig sein. Links: Räucherlachs mit Sesam und Nori-Algen. Oben rechts: Lachs mit Basilikum-Orangen-Beize. Mitte rechts: Geräucherter Rote Bete-Senf-Wacholder-Lachs. Bild: Deutsche See

Die „Deutsche See“ hat sich für die Herbstsaison 2022 etwas ganz Besonderes einfallen lassen: japanisch inspiriertes Räucherlachs-Rückenfilet „Sesam-Alge“.

Die Filetierprofis in der Manufaktur im Bremerhaven schneiden das Filet von Hand mit viel Fingerspitzengefühl zu und salzen es danach mit Steinsalz. Danach wird es besonders mild geräuchert und anschließend mit Sesam, Sesamöl und Nori-Algenstreifen veredelt.

Es muss nicht immer nur der klassisch zubereitete Räucherfisch sein. Gerade beim Beizen und Räuchern darf man durchaus kreativ werden.

Die „Deutsche See“ verkauft ihr neues Räucherlachs-Sortiment unter der Marke „Ikarimi“. Inzwischen zählen bereits 21 verschiedene geräucherte und gebeizte Spezialitäten zum Räucherlachs-Sortiment.

-Pressemitteilung Deutsche See-

Abo Fisch&Fang