Kapitaler Lachs aus Neustädter Bucht

4165
Überraschungsfang beim Dorsche-Schleppen! Udo Zoblinski mit seinem 25-pfündigen Lachs aus der Ostsee.
Überraschungsfang beim Dorsche-Schleppen! Udo Zoblinski mit seinem 25-pfündigen Lachs aus der Ostsee.

„Udo und Marvin vom Team Dorschjäger aus Hannover haben beim Dorschangeln einen großen Überraschungsfang gemacht. Marvin hatte sich schon einige Male ein Boot bei uns gemietet und war immer sehr erfolgreich beim Dorsch- oder Meerforellenangeln. Dieses Mal gab es aber eine Riesen-Überraschung“, berichtet Karl-Heinz Rohde von „Kalles Angelshop“ in Neustadt/Holstein.

Beide Angler schleppten ihre Köder am 27. Januar 2018 in sechs Metern Wassertiefe durch die Neustädter Bucht und hatten schon einige Dorsche gefangen. Um 15.15 Uhr knarrte wieder die Bremse an einer Rolle los, wahrscheinlich Grundkontakt. Der Rapala Deep Tail Dancer an dieser Rute hatte eine Tauchtiefe von sechs Metern. Die Rute klemmte im Rutenhalter fest und Marvin stoppte das Boot, um den Druck von der Rute zu nehmen. Plötzlich schoss die Schnur am Boot vorbei und ein riesiger Fisch tanzte auf der Schwanzflosse an der Wasseroberfläche. Sofort wurden die anderen Ruten geräumt und ein spektakulärer Drill begann. Nach circa 25 Minuten hatte Udo Zlobinski den Fisch am Boot. Es wurde schnell deutlich, dass der Fisch für den Kescher zu groß war. Beim zweiten Versuch konnte Marvin den Fisch mit beiden Händen fest greifen und ins Boot ziehen. Als der Fisch im Boot lag, brach Jubel aus. Ein Lachs!

„Die beiden riefen mich an und fuhren zurück in den Hafen. Am Steg wurden erst einmal Fotos gemacht. Der Fisch war 109 Zentimeter lang und wog 12,5 Kilo“, berichtet Gerätehändler Karl-Heinz Rohde. „Uwe hat diesen super Fisch mit einer Shimano Speed Master 300H mit 50g Wurfgewicht, einer 13er geflochtenen Schnur gefangen.“

-pm-

Abo Fisch&Fang