Infos zu Köder gesucht

604


Infos zu Köder gesucht

03.06.2014 09:30 von Thomas Kalweit

Alter Köder

Die alten Beschläge und der „Fundzusammenhang“ (er wurde zusammen mit Stork- und Ziegenspeck-Ködern verkauft) ordnen den Köder eindeutig in die Vorkriegszeit ein.

Folgendes Bild habe ich von einem Sammler bekommen, der Informationen zu diesem Vorkriegsköder sucht.

 

Ich würde ihn ins Alpengebiet, wahrscheinlich Schweiz, einordnen. Es ist wohl ein schwerer Köder zum Heben und Senken, also ein Zocker, oder etwas für die extrem starke Strömung. In irgendeinem Buch habe ich diesen Köder auch schon gesehen, kann den Eintrag aber trotz längerem Suchen nicht finden.

 

Wer weiß mehr über diesen Köder? thomas.kalweit@paulparey.de

 

Die ersten Antworten der Leser trudeln ein:

 

„Ich kann Dir leider keine exakte Infos zu diesem Köder geben, glaube aber mich daran zu erinnern, dass dieser Köder im ehemaligen Hotel zur Post an der Gail in Österreich ausgestellt war. Ist leider schon einige Jahrzehnte her (2) und leider gibt es das Hotel so leider nicht mehr (Besitzer sind verstorben). Ich erinnere mich aber dunkel an eine Art Huchenzopf oder so in der Richtung. Also ein alter Vorläufer des Spinners zum Fischen in der Strömung. LG David“

 

Über Facebook:

„Allem Anschein nach könnte es sich um einen „Trüschenjucker“, also Aalruttenpilker handeln. Offenbar verkehrt rum montiert…“

 

Jens Friedrich per Mail:

„Den habe ich mal bei Ebay geschossen. Wie der aus deinem Blog oder?“

Bild: Jens Friedrich

 

 

 

 

 

 

 

 

Markus Schober aus der Schweiz per Mail:

„Der Zocker kann gut aus der Schweiz sein. Aber sicher weiss ich das nicht.“ Hier weitere ähnliche Köder aus seiner Sammlung:

Bild: Markus Schober

Abo Fisch&Fang