Hospizbewohner mit Angeltag überrascht

2298
Herr M. meisterte die Würfe mit der Posenrute gekonnt aus der Liegeposition. Bilder: Lebensbrücke e.V.

Der Verein „Lebenswunsch e.V.“ schenkt einem sterbenskranken Angler aus Bremen eine besondere Freude.

Der 66-jährige Herr M. aus Bremen lebt im „Hospiz:Brücke“ in Bremen-Walle. In der wunderschönen Villa fühlt er sich dank der großartigen Unterstützung durch Haupt- und Ehrenamtliche gut aufgehoben.

Kürzlich, in einem Gespräch mit der Hospizleiterin Keris Schnelle erwähnte Herr M., dass er zu besseren Zeiten stets zum Angeln gefahren sei. Nach einer kurzen Kontaktaufnahme zu Herrn Löhmann vom Lebenswunsch e.V. konnte Frau Schnelle die Organisation dem gemeinnützigen Verein überlassen, der sich auf Wunscherfüllungen von Sterbenskranken spezialisiert hat.

Idyllischer Fischteich tief im Wald

Nach einer kurzen Planungszeit konnte der Lebenswunsch e.V. am vergangenen Montag Herrn M. überraschen und ihn zusammen mit seinen Angehörigen in einem Rettungswagen zu einem idyllischen Ort in Osterholz-Scharmbeck fahren. Die Fahrt zum abgelegenen Fischteich ging über zahlreiche Schotterpisten und Waldwege. Die Strecke war sehr unwegsam und so mancher hätte vorher schon mit seinem Pkw eine Kehrtwende gemacht. Herr M. schien die Strecke aber wie seine Westentasche zu kennen und hat tapfer durchgehalten und jede Kurve auf dem Weg schon vorher gewusst. Je näher sich das Fahrzeug dem idyllischen Fischteich näherte, desto mehr grinste Herr M. und ahnte, „gleich ist es soweit“. Der Angler musste mit der Trage ans Wasser gebracht werden.

Würfe von der Trage aus

Im Liegen fand der Hospizgast seine Position und genoss es sehr, diese wichtige Zeit im Kreise seiner Familie noch erleben zu dürfen. In Gedanken war eigentlich alles wie früher, doch heute mussten die Würfe aus der Trage erfolgen. Gekonnt schmiss Herr M. den Köder an die anvisierten Stellen und freute sich, nach einiger Zeit über einen gefangenen Barsch. Nach dem Angel ging es erschöpft, aber sehr glücklich zurück zum Hospiz. Herr M. ließ diesen tollen Tag im Bett Revue passieren, den liebevolle Menschen für ihn organisiert hatten.

Als Zeichen der Dankbarkeit bittet Herr M. um Spenden für das „Hospiz:Brücke“. Spendenkonto: hospiz:brücke, IBAN DE96 2905 0101 0005 0170 90, Sparkasse Bremen.

Informationen zum Lebenswunsch e.V.: www.lebenswunsch.org

-Pressemitteilung Lebenswunsch-

Tolle Aktion! Zurück im Hospiz bedankt sich Herr M. bei den Organisatoren.
Abo Fisch&Fang