Groß-Event zur Wiederherstellung von Korallenriffen

165
Sterne aus mit Sand beschichtetem Stahl bilden die Grundlage für neue Korallenriffe. Bild: Mars Petcare

In der Woche des UN World Oceans Day im Juni 2023 kommen Experten aus dem Naturschutz und der Wissenschaft für eine der größten Veranstaltungen zur Wiederherstellung von Korallenriffen weltweit zusammen.

Im Rahmen des Events „The Big Build“ in Indonesien werden innerhalb von vier Tagen 2.000 Riffsterne und 30.000 Korallenfragmente gepflanzt. Die Veranstaltung ist Teil des größten Korallenwiederaufbauprogramms der Welt “Hope Grows” (Hoffnung wächst) der Katzenfutter-Marke Sheba, das bis 2029 mehr als 185.000 Quadratmeter Riff wieder „aufforsten“ wird.

Das Event „The Big Build“ ist eine Initiative des Nahrungsmittelherstellers Mars Inc. und findet in der Woche des UN-Weltozeantags am 8. Juni 2023 im Spermonde Archipel in Indonesien statt. Mit dem Programm „Hope Grows“ setzt sich das Unternehmen zusammen mit Natur- und Umweltschutzorganisationen wie WWF, Marine Stewardship Council (MSC) und Aquaculture Stewardship Council (ASC) sowie The Nature Conservancy für den Erhalt der Korallenriffe ein. Wissenschaftler prognostizieren, dass bis zum Jahr 2040 90% der Korallenriffe verschwunden sein werden – mit möglicherweise verheerenden Folgen für die mehr als 500 Millionen Menschen, die für ihren Lebensunterhalt von den Korallenriffen abhängen.

Frank Mars, Chair of the Board von Mars: „Investitionen und der Aufbau von Koalitionen zur Wiederherstellung von Korallenriffen sind von entscheidender Bedeutung. Wir brauchen ein gemeinsames Vorgehen, um die Bedrohung für unsere Ozeane aufzuhalten. Wir glauben, dass wir die Wiederherstellung der Korallenriffe weltweit beschleunigen können, indem wir unsere Kräfte mit öffentlichen, privaten, nichtstaatlichen und wissenschaftlichen Einrichtungen bündeln und unser Wissen austauschen. ,The Big Build’ ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf diesem Weg.“

Auf den Stahlsternen siedeln sich wieder neue Korallen an. Bild: Mars Petcare

Mit Sand beschichtete Stahlstrukturen als Grundlage

Seit 2011 hat Mars mit dem Mars Assisted Reef Restoration System (MARRS) eine kostengünstige, reproduzierbare Methode zur Wiederherstellung von Korallenriff-Ökosystemen entwickelt und kontinuierlich optimiert. Die Methode basiert auf der Installation eines durchgängigen Netzes von Riffsternen – sechseckige, mit Sand beschichtete Stahlstrukturen, an denen Korallenfragmente befestigt sind. Diese jahrelange Arbeit bildete die Grundlage für das im vergangenen Jahr erstmalig vorgestellte Programm SHEBA® HOPE GROWS. Mars setzt für dieses Programm auf das Gewicht einer seiner beliebtesten Marken, SHEBA®, um dem Sterben von Korallen und Fischen an diesem kritischen Punkt entgegenzuwirken und andere zu inspirieren, sich ebenfalls für den Erhalt von Lebensräumen und biologischer Vielfalt in den Ozeanen zu engagieren.

Weltweit haben Mars und seine Partner bereits rund 60.000 Riffsterne mit knapp 900.000 Korallenfragmenten installiert. Allein in Indonesien konnten dabei bislang folgende wichtige Ergebnisse erzielt werden:

  •     Innerhalb von 28 Monaten konnte der Korallenbewuchs an den jeweiligen Riffen mithilfe der Riffsterne von 2 % auf 70 % erhöht werden.
  •     Die Fischpopulationen an den Riffen erholen sich weiterhin und haben bereits um 175 % zugenommen, was Stand jetzt in mehr als 25.000 Fischen pro Hektar resultiert.
  •     Die Zahl der vorkommenden Fischarten hat sich im gleichen Zeitraum um 10 % erhöht.
  •     Neue Korallenarten siedeln sich unter und auf den Riffsternen an und treiben den Korallenbewuchs voran, was zu einer weiteren Erholung der Riffgemeinschaft führt.
Den Anfang der Wiederaufbauarbeiten bildete 2019 das Hope Reef vor der Küste Sulawesis in Indonesien. Die dort verpflanzten Korallenfragmente bilden den Schriftzug „HOPE“, der heute sogar auf Google Maps zu sehen ist. Bild: Mars Petcare

Auch Verbraucherinnen und Verbraucher können das Programm SHEBA® HOPE GROWS aktiv unterstützen: Mit jedem Aufruf des HOPE GROWS Promotion-Videos auf YouTube werden Werbeeinnahmen generiert, die direkt an The Nature Conservancy gespendet werden und vollständig dem Aufbau der Korallenriffe zugutekommen. Im Rahmen des Programms werden in 2023 neben dem Riff im Spermonde Archipel in Indonesien unter anderem auch einzelne Riffe auf den Malediven und am Great Barrier Reef in Australien restauriert.

-Pressemitteilung Mars Petcare-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang