Gewässer, Szene, Meinung: Der neue „Fischer Trend Report“

714
Der "Fischer Trend Report" erscheint 2021 in zwei speziellen Ausgaben für Deutschland und Österreich.

Das Jahrbuch für Angler geht in die zweite Runde und bringt Produkttrends, Gewässer-Analysen, Szene-News und Kommentare von Promis. Das 150 Seiten starke Buch aus dem Hause „Fisch Ahoi“ gibt es dieses Jahr erstmals in einer separaten Deutschland- und in einer Österreich-Edition.

Die Jagd nach Rekordfischen und den Tipp für den besten Köder gibt’s im Fischer Trend Report nicht zu lesen. Denn das Buch widmet sich in der diesjährigen Ausgabe intensiv den großen Trends und Zusammenhängen in der Welt des Angelns. So gehören ein umfassendes Stimmungsbild zum Thema Streetfishing, gefolgt vom Phänomen Influencer und Personalrochaden bei den Teamanglern, zu den „szenigen” Stories.

In etlichen Interviews erzählen Manager namhafter Angelgerätehersteller über Innovationen und geben Einblicke in das Tackle-Business. Das „Best of Produkte“ enthält neue sowie ausgefallene Ausrüstungsgegenstände aus allen Bereichen des Angelns: Meer, Raubfisch, Karpfen, Fliege & Co.

Die mittlerweile gut bekannte Grafik „Netz der Angelmarken“ zeigt, welche alteingesessene Marken à la Hardy und DAM zu großen internationalen Konzernen gehören.

Gewässer im Check

In mehreren Beiträgen analysieren versierte Autoren den Zustand der Gewässer im In- und im Ausland, sowie die Fischereipolitik auf nationaler und EU-Ebene. Ein Schwerpunkt liegt auf der wissenschaftlichen Betrachtung der Donau als Fischereirevier samt Auswirkungen des Klimawandels auf Zander und Forelle.

Das Thema Fischbesatz ist Gegenstand einer kritischen Betrachtung. Nicht jeder von Menschenhand eingebrachte Fisch ist grundsätzlich schlecht. Viel mehr kommt es auf den Zustand des Gewässers und des Fischbestands an.

Ebenso darf ein Streifzug durch Gesetze und Neuigkeiten in den beliebtesten Urlaubsdestinationen deutschsprachiger Angler – darunter Niederlande, Spanien, Italien, Kroatien und Frankreich – nicht fehlen.

Promis mit Meinung

Promifaktor „hoch“ heißt es im Debatten-Ressort, wo sich bekannte Persönlichkeiten – vom deutschen Raubfischangler Dietmar Isaiasch bis zum österreichischen Karpfenprofi Arno Bergler – kein Blatt vor den Mund nehmen und mit ihren Gastkommentaren ordentlich auf den Tisch hauen. Ebenso kommen angelnde Künstler (z.B. „Alkbottle“-Sänger Roman Gregory) und die Präsidenten der großen Angelvereine zu Wort. Service für Angler Terminübersichten, News von den Landesverbänden, Leistungen heimischer Profiangler bei internationalen Bewerben runden den Fischer Trend Report mit einer Portion Service ab. Auch ein Ausflug durch die aufgrund der Corona-Pandemie stark beschädigte Angelmedienlandschaft gehört dazu.

Das jährlich erscheinende „Leitmedium der Angelszene“ spannt den Bogen über Ökologie, Industrie, Vereine, Fischereipolitik und erklärt Trends im Großen. Ob Raubfisch, Friedfisch oder Salmoniden – der Fischer Trend Report adressiert Angler aller Disziplinen.

Fakten zum „Fischer Trend Report“

Erscheinungstermin: 15. Januar 2021. Erhältlich: Auf Angelmessen in Österreich und Deutschland, bei ausgewählten Händlern, am Kiosk, sowie bestellbar unter www.fischahoi.at/shop

Umfang: 150 Seiten. Preis: 9 Euro. Auflage: 20.000 Stück.

-pm-

Das Herausgeberteam vom "Fischer Trend Report": Stefan Tesch (links) und Norbert Novak. Bild: Sebastian Freiler
Abo Fisch&Fang