Gab es ihn wirklich?

330
Skandinavia-Blinker im DAM-Katalog von 1933. Bei diesen Ködern war die Innenseite bunt lackiert, die Außenseite besaß ein geprägtes Schuppenmuster (siehe Abb. Mitte oben).

Unter den deutschen Kunstködern gibt es ein regelrechtes Phantom – den Skandinavia-Blinker von DAM mit Wobbler-Bemalung.

Diese kunterbunten Köder tauchen in den DAM-Katalogen 1929 und 1933 auf. Auf der Außenseite besaßen sie ein geprägtes Schuppen-Dekor und auf der Innenseite (besonders ungewöhnlich!) waren sie aufwändig farbig lackiert. Im Katalog werden sie als „Kombination zwischen Wobbler und Blinker“ beworben. Diese Blinker bestanden aus „Argentan“, auch Neusilber genannt, einer silberweißen Kupfer-Nickel-Zink-Legierung. Es gab auch unbemalte und leicht nierenförmige Ausführungen.

Sören Fietz schrieb uns zu diesem Rätsel per Mail: „Moin, viele Köder hat man selbst nicht in der Sammlung, zumindest hat man diese dann aber in anderen Sammlungen bestaunen oder z. B. in Auktionen beobachten können. Ein Modell habe ich außerhalb des DAM-Katalogs bislang noch nie entdeckt, den Skandinavia (Kat. 3140) aus den 1930er Jahren. Dieser Köder wurde im Katalog von 1933 so farbenfroh abgebildet, dass er einem in der Realität sofort ins Auge stechen müsste. Kann ein Sammler ggf. Fotos dieses Modells veröffentlichen? Viele Grüße Sören“

Hallo Sören, mir ist auch noch kein bunt lackierter Skandinavia-Blinker aus der Vorkriegszeit begegnet. In den DAM-Katalogen von 1929 und 33 finden sich ungewöhnlich viele Detail-Informationen zu diesen Blinkern. So waren sie mit brüniertem Wirbel und verkupferten Sprengringen ausgerüstet. Auf der Katalogabbildung sind die alten Kastenwirbel deutlich zu sehen, die Sprengringe sehen aber eher silbern aus. Übrigens: In der Nachkriegszeit wurde dieser Köder von DAM als „Skandinavia-Spinner, ein bewährtes Vorkriegsmodell in neuer Farbgebung“ wiederbelebt. Diese Blinker (No. 1687) besaßen entweder ein geprägtes Schuppenmuster oder eine buntes Dekor, diesmal aber auf der Außenseite des Blinkerblattes. Diese Köder waren innen mit DAM im Oval gemarkt. Beste Grüße Thomas

Wer hat bunte Skandinavia-Blinker in seiner Sammlung? Bilder bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

DAM-Katalog von 1961: In der Nachkriegszeit ließ DAM die Idee wieder aufleben. Die Köder hießen nun "Skandinavia-Spinner" und waren diesmal außen bunt (eingebrannte Ofenlackierung), es gab auch eine kupfernes Modell mit Schuppenprägung.
Abo Fisch&Fang