Funkelnagelneu oder aufpoliert?

1281

Kürzlich bin ich auf eBay auf diese seltsame Achsrolle gestoßen. Die Rückseite der Rolle mit dem Fuß sind extrem auf Hochglanz poliert.

Das Ganze muss aber passiert sein, bevor der Schieber der Ratsche montiert wurde, denn darunter ist die Rückwand ebenfalls poliert. Die zentrale Messingschraube ist geradezu rundpoliert. Das schlechte Material früherer Zeiten zeigt die üblichen Einschlüsse, die sozusagen wegpoliert wurden.

Bei der Spule sieht es wiederum ganz anders aus, sie ist unpoliert, besitzt noch sehr scharfe Kanten. Ist also absolut neuwertig. Auch Griffe und Messingteile erscheinen funkelnagelneu. Auf der Spule findet sich sogar noch feiner Messingstaub…

Nun meine Frage: Habe ich hier einen „Schläfer“ erwischt, eine absolut neue und ungefischte Achsrolle aus der Zeit deutlich vor 1950? Oder hat da jemand kürzlich sehr aggressiv Hand angelegt und der Rolle ein fabrikneues Finish verliehen? Vielleicht kennt ja auch jemand den Hersteller der Rolle!?

Eure Meinung an thomas.kalweit@paulparey.de

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang