Früh aufstehen lohnt sich!

791
Maikel präsentiert stolz seinen Zander, den der Frühaufsteher mit einem halben Köderfisch am Tiroler Hölzl überlisten konnte. Bilder: privat

Am vergangenen Wochenende hat Maikel Ketterer aus Schönenbach morgens schon um 5 Uhr zugeschlagen.

Der Jungangler aus dem Schwarzwald hatte an seiner Rute eine spezielle Montage ausprobiert, um den gewitzten Räubern möglichst wenig Widerstand zu bieten. Auf seiner Hauptschnur lief ein Tiroler Hölzl, am Haken ein halbes Rotauge. Nur fünf Minuten war die Rute im Wasser, als schon der Bissanzeiger losging. Der Anschlag hat gesessen und Maikel konnte einen 71 Zentimeter langen Zander mit 2,8 Kilo an Land ziehen!

Abo Fisch&Fang