Der „V2“ von Sol

605
Der "V2" von Sol, auf unterschiedlichen Seiten vergoldet.

Jan Wolter hat zwei V-Blinker von Sol/Thöner erwerben können. Er schrieb dazu per Mail:

„Morgen Thomas, habe mit einem kürzlich erworbenen Konvolut zwei Sol V2-Köder ergattern können. Als die Köder bei mir angekommen sind und ich sie ausgepackt habe, ist mir eins aufgefallen. Beide Köder sind unterschiedlich, der eine ist auf der anderen Halbseite vergoldet, des Weiteren haben beide Köder unterschiedliche Wirbel am Kopfteil. Was mich aber am meisten wundert, dass der übliche Halbmond, der die Kiemen darstellen soll nicht eingeschlagen wurde. Vielleicht weiß jemand mehr und kann das Rätsel lösen. Beste Sammlergrüße Jan“

Hallo Jan, das stimmt, auf den Abbildungen in den Sol-Katalogen aus den 1950er Jahren haben die V-Blinker unter dem Sol-Sonnensymbol auch noch einen Kiemenbogen. Ich habe aber mal bei meinen V-Blinkern nachgesehen. Bei denen fehlt dieser Bogen ebenfalls. Es ist sicher nur Zufall, vielleicht wurde es auch bei einzelnen Chargen einfach vergessen oder eingespart. Übrigens: Ich weiß nicht, was Thöner in der frühen Nachkriegszeit geritten hat, seinen Blinker, den es ja in zwei Größen gibt (V1: 45mm, V2: 75mm), nach Hitlers Langestreckenraketen V1 und V2 („Vergeltungswaffe 1 und 2“) zu benennen. Zeimlich geschmacklos, nicht nur für die 1950er Jahre. An die 20.000 Zwangsarbeiter starben bei der Produktion der V2, 8.000 Menschen verloren durch sie in London und Antwerpen ihr Leben. Damals wie heute war diese Assoziation noch sehr lebendig. Die Firma Sol/Thöner war ja nach dem Krieg aus dem Sudetenland vertrieben worden, eventuell trauerte man noch früheren Zeiten nach. Beste Grüße Thomas

Nach Katalogabbildungen müsste unter der Sol-Sonne noch ein großer Kiemenbogen eingestanzt sein.
Man beachte, dass eine Seite des Rands der Blinkerblätter rot bemalt war.
Der Rand der anderen Seite ist nicht rot bemalt.
Ab Werk besaß dieser Köder einen Nadelwirbel, eventuell wurde der obere Wirbel nachgerüstet. Beim unteren Köder sind auch noch Reste eines roten Streifens auf der Innenseite zu sehen.

Anmerkung vom 15. Juli 2022:

Ich habe auch einmal in meiner Sammlung nachgesehen und ebenfalls zwei V2 gefunden, die beide keinen Kiemenbogen besitzen. Das scheint also eher der Normalfall zu sein. TK

Weitere V2 ohne Kiemenbogen. Der obere Blinker wurde ab Werk verkehrt herum montiert, mit der breiten Seite nach vorne. Der untere Köder war einmal komplett vergoldet, ohne jede Vernickelung.
Der obere V2 ist wie üblich innen vernickelt. Der untere Blinker war einmal komplett vergoldet, mit einem roten Streifen auf der Innenseite.

Anmerkung vom 18. Juli 2022:

Jürgen Keller hat uns Fotos vom Sol V1 mit Kiemenbögen geschickt. Er schrieb dazu: „Hallo Thomas, beim Sol V1 genau das gleiche Bild. Mal oben und mal unten vergoldet, allerdings sind beide mit Kiemenbogen versehen, aber unterschiedlich lange Bögen, und der rote Streifen ist bei beiden auf der gleichen Seite. Gruß Jürgen“

Sol V1 mit typischem Kiemenbogen. Offenbar gab es dafür verschiedene Stanzen.
Die Innenseite ist vernickelt, leicht gekielt und mit einem roten Streifen versehen.
Abo Fisch&Fang