Boilie-Rezepte

6627


Bild: TK

Fängige Boilies gibt es reichlich. Und trotzdem schwört jeder Karpfen-Freak auf sein persönliches Erfolgsrezept. FISCH & FANG hat nachgehakt.

Andreas Janitzki

Bei meinem Erdnuß-Mix sind schon viele Rüsselmäuler schwach geworden:

25 % Maismehl

25 % Gries

20 % Sojamehl entfettet

20 % Erdnußmehl

10 % Sojamehl vollfett

Für den richtigen „Kick“ füge ich ein paar Leckereien hinzu für 100 Eier:

700 g Erdnuß-Creme

500 ml Zuckersirup

100 ml Peanut-Flavour

Meiner Meinung gibt es zum Karpfenangeln nichts Besseres als eine Festblei-Montage. Damit das Selbsthak-Prinzip einwandfrei funktioniert verwende ich schwere Gewichte um die 100 Gramm. Das Besondere an meinen Standard-Montagen: Das Vorfach ist mit fünf bis zehn Zentimetern extrem kurz. So bleibt dem Fisch kein Spielraum um den eingesogenen Köder wieder auszuspucken. Ein winziger Flossenschlag – und der Haken sitzt siehe Bild 1.

Andy Little

Wie wär’s damit: Ein Rezept auf der Basis von Vogelfutter das eine tolle Eigenschaft besitzt – es fängt zu jeder Jahreszeit.

50 % Nectar Blend

20 % PTX

15 % Robin Red

10 % Weizengluten

5 % Weizenkeime

Im Sommer ein wenig Krabben- oder Muschel-Aroma und eine Prise Salz im Winter Tutti Frutti oder Erdbeer-Marmelade jeweils mit einem Schuß flüssiger Melasse.

Komplizierte Rigs sind mir ein Greuel. Für mich gilt die Devise: So einfach wie möglich. Blei Stopperwirbel kurze Vorfächer und ein langschenkliger Karpfenhaken der sich ideal für die knotenlose Haarmontage eignet. Als Vorfach-Material kommt Monofil Dyneema sowie Fluorocarbon zum Einsatz: Monofil für geschmeidige Verbindungen geflochtene Vorfächer für eine mittlere Steifigkeit und Fluoro-Carbon schließlich für extra-steife Rig-Schnüre siehe Bild 2.

Max Nollert

Lieblings-Köder? Damit sind sicher meine Nussboilies gemeint:

35 % Peanut-Bisquit

18 % Arachid Erdnußschalen gemahlen sehr leicht

15 % Vanille-Bisquit

15 % Maismehl

6 % Hanf Vogelfutter angeschlagen

5 % Weizengluten/Egg-Albumin (Eiweiß)

4 % Haselnüsse grob gemahlen

2 % Salz

Dazu: Sweetner Flavour Toasted Peanut Aroma Crazy Haselnut. Kochzeit für Futterboilies fünf für Hakenköder acht Minuten.

Ich benutze eine Montage für sichere Würfe – ein „sure save run rig“ aus dem Fachhandel mit steifem Vorfach-Anteil. Bei Strömung verwende ich ein 20-Zentimeter-Vorfach im Stillwasser kann es doppelt so lang sein. Abstand Köder – Hakenbogen: ein Zentimeter siehe Bild 3.

Wo Krebse ihr Unwesen treiben ist das Rig der Hit: Die Krabbler die an dem Boilie zupfen bis das Vorfach ums Blei gewickelt ist haben bei der steifen 50er-Sehne schlechte Karten.

Die Homepage von Max Nollert: www.carp-gps.de

Klaus Radons

Ein herzhafter Mix aus Fisch und Fleisch für kernige Karpfen:

25 % Griesmehl

20 % Sardinenmehl

15 % Maismehl

14 % Fleischmehl

125 % Sojamehl fettig

5 % Polenta

5 % Kartoffelmehl Knödel halb & halb

2 % Lebermehl

1 % Bierhefe

05 % Blutmehl

Auf zehn Eier kommen acht Milliliter Squid-Aroma.

Martin Weisbrodt

Ein einfaches und billiges Rezept das zudem gut fängt:

50 % Gries

20 % Sojamehl

10 % feingemahlenes Vogelfutter

10 % Maismehl

10 % Milchpulver

Hinzu kommt noch flüssiger Honig und ein guter Schuß Olivenöl. Mit Flavour bin ich sparsam: zwei bis drei Milliliter Scopex und fünf Milliliter Sweetener auf ein Kilo Trockenmasse. Dazu noch fünf Milliliter „Brassensirup“, wie er beim Anmischen von Grundfutter benutzt wird.

Viel wichtiger als die Zutaten ist meiner Meinung nach die Konsistenz der Boilies: Sie dürfen nicht zu hart und feinporig sein, damit sie einen intensiven Duft abgeben. Kochzeit maximal drei Minuten!

Abo Fisch&Fang