ANZEIGE

Betriebssport der anderen Art

1779
Sebastian Dühnen, der Leiter der Abpackabteilung bei Hela, konnte mit seinem Sohn die meisten Forellen erbeuten.
Sebastian Dühnen, der Leiter der Abpackabteilung bei Hela, konnte mit seinem Sohn die meisten Forellen erbeuten.

Beim bekannten Ketchup-Hersteller Hela (Gewürzwerk Hermann Laue) haben sich vor über zwölf Jahren einige Mitarbeiter zu einer Hela-Angelsportgruppe formiert.

In regelmäßigen Abständen treffen sich die Kollegen zum gemeinsamen Austausch und Angeln an unterschiedlichen Forellenseen und jagen den schmackhaften Fischen nach.

Mittlerweile besteht die Gruppe bereits aus 20 aktiven Anglern und zum diesjährigen Frühjahrstreffen am 13. April 2024  kamen zwölf der Petrijünger zusammen. Gut ausgestattet vom Sponsor Zite Fishing ging es an den Forellensee in Bargfeld Stegen zu den dänischen Wochen. Dann werden immer besonders dicke Exemplare besetzt. Der Sponsor hat sich nicht lumpen lassen und hat unterschiedliche Köder zur Verfügung gestellt, auch eine Vielzahl an Gummiködern, alle Made in Germany und phthalatfrei, worauf der Hersteller besonders stolz ist. Gut punkteten Spoons und den Vogel abgeschossen hat sicherlich Marcus Weiß und sein Sohn. Beide konnten die meisten Salmoniden fangen. Die Kinder der Mitarbeiter sind auch immer gerne dabei und es freut besonders, wenn diese ihre ersten Erfolge am Wasser verbuchen können.

„Dieser ungewöhnliche Betriebssport stärkt den Zusammenhalt abteilungsübergreifend enorm und ist vielleicht auch eine Idee für andere Firmen!“ schwärmt Stephan Mohr, ein Mitglied der Hela-Angelsportgruppe.

-pm-

Neben Hela-Mitarbeitern nimmt auch der Nachwuchs gerne am "Betriebssport" teil.
Neben Hela-Mitarbeitern nimmt auch der Nachwuchs gerne am "Betriebssport" teil.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang