Angelwelt Berlin is back!

278
Auf der Ködermeile der Angelwelt Berlin konnten futuristische Wobbler von "Customized Fishing Gears" bestaunt werden. Bilder: Angelwelt Berlin

Die Angelmesse „Angelwelt Berlin 2021“ präsentierte vom 12. bis zum 14. November von ihrer hippsten Seite. Mehr als 150 Aussteller auf 10.000 Quadratmetern machten deutlich, dass der Angelsport in Deutschland schon lange nichts mehr mit dem verstaubten Image eines Altherrensports zu tun hat.

Im Gegenteil: Angeln wird immer jünger, auch weiblicher und ist längst zur angesagten Freizeitbeschäftigung geworden. Die Angelwelt Berlin ist eine feste Größe im Berliner Messejahr. Der Erfolg der Messe und das anhaltende Wachstum machen die Branche zunehmend zum Wirtschaftsfaktor der Hauptstadtregion.

Epizentrum der deutschen Angelsport-Szene

„Die Begeisterung für den Angelsport ist seit Jahren ungebrochen. Die Angelwelt Berlin bildet diesen Trend nicht nur ab, sie ist das Epizentrum der deutschen Angelsport-Szene. Hinzu kommt die Neugier der Freizeitangler, die bei uns die Stars der Szene und das neuesten Angel-Equipment erleben“, erklärt Felix Steinacker, Projektmanager der Messe.

Unter 3G-Hygiene-Regeln gab es zusammen mit der „Angelboot Berlin“, dem größten Sub-Segment der Messe, auch in diesem Jahr wieder vom Schlauchboot über die Angelyacht bis hin zum wertigen Hightech-Zubehör und Profi-Knowhow alles für den erfolgreichen Angeltrip von morgen. Die Stars und Sternchen der Branche, wie Babs Kijewski, Horst Hennings, Ken Iyobe, Frédéric Jullian, Dustin Schöne, Marc Ptacovsky und Enrico Di Ventura, demonstrierten eindrucksvoll ihr Können und die Besucherinnen und Besucher freuten sich über brandneue Ausrüstung und Gadgets in den gut gefüllten Messehallen. Ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit Angelforum, Baittruck, Catch & Cook, Fishing Maniacs Carp Camp und YPC-Talk (YPC = YouTube Predator Cup) ergänzte das Angebot und stieß auf großes Interesse.

Alois Trübner von "Raptorz" fertigt große Streamer zum Hechtangeln.

Ködermeile sorgte für Furore

Mit 10Feetunder, Chasebaits, CMW Rutenbau, Gator, Garmin, Gun Craft, Hayabusa, Hearty Rise, LMAB, Lowrance, Nays Baits, Noike, Quantum, Raymarine, Savage Gear, Sportex, Spro, Stroft, Sunline, Westin und Yuki Competition waren viele Top-Marken teilweise mit Promoständen auf der Messe vertreten. Neu und besonders erwähnenswert war in diesem Jahr die umfassende Ködermeile, die mit unabhängigen Ködermanufakturen aus Europa, aber auch japanischen Köderherstellern für Furore sorgte.

„Im Vergleich zu anderen Angelmessen legen wir bei der Angelwelt Berlin besonders viel Wert auf Internationalität sowie qualitativ hochwertige Präsentationsstände und Interaktionen“, erklärt Felix Steinacker. „Auf keiner Fachmesse tummeln sich so viele Hersteller, Angel-Blogger, YouTuber, Pro Staffer, Stars und Sternchen wie auf der Angelwelt Berlin“, so Steinacker weiter.

Save-the-Date für 2022: ANGELWELT BERLIN vom 25. – 27. November 2022, Messegelände Berlin.

Das sagen die Aussteller

Nays Baits – Dustin Schöne: „Ich habe hier auf der ANGELWELT BERLIN ganz viele Leute getroffen und gute Gespräche geführt mit Leuten, die mich von YouTube kennen. Das war gut für die Bekanntheit unserer Marke und gleichzeitig haben wir extrem gut verkauft“

SPRO – Markus Brill: „Die ANGELWELT BERLIN ist wie jedes Jahr ein absolutes Highlight. Nicht nur durch die Präsenz vor Ort mit sehr interessanten Gesprächen, auch die Social Media-Präsenz, die wir durch die Veranstaltung erzielen, ist ein Muss.“

Alexander Dorow von Yuki Competition: „Wir sind sehr zufrieden und haben ein gutes Feedback von Besuchern erhalten. Unser Stand war vor allem am Samstag sehr gut besucht und wir haben die Messe genutzt, um uns auch mit anderen Ausstellern auszutauschen und die Marke Yuki publik zu machen.“

Felix Weckesser von CMW-Rutenbau: „Die ANGELWELT BERLIN war cool und wir haben nicht mit so vielen Besuchern gerechnet. Die Besucher hatten bei uns die Möglichkeit, die Produkte, die sie schon von unserem YouTube-Channel kennen, mal auszuprobieren. Insgesamt war es ein sehr qualitativ hochwertiges Publikum und es gab viele tolle Gespräche.“

Enrico di Ventura von Hecht & Barsch: „Für uns war es eine sehr erfolgreiche Messe, die Kundenfrequenz am Stand war sehr hoch. Auch der Umsatz passt. Am Samstag war der stärkste Tag und wir haben uns sehr über das große Interesse gefreut.“

André Giermann von WAKU GmbH: „Wir sind sehr zufrieden, der Kontakt mit den Kunden tat sehr gut und das haben wir auch bei dem Zulauf gemerkt. Dass man wieder Präsenz zeigt, Kundengespräche führt und Nachfragen beantworten kann – das fehlte uns in den letzten nahezu zwei Jahren.“

-Pressemitteilung Angelwelt Berlin-

Abo Fisch&Fang