Heringssalat-Weltrekord

220
Neuer Rekord: Box-Legende Axel Schulz (links) und Fisch-Sommelier André Domke mischen 147 Kilogramm Heringssalat. Bilder: RID/Presseportal

Der Fischsommelier André Domke aus Heringsdorf auf Usedom servierte am 7. November 2021 in seinem Restaurant „Domkes Fischpavillon“ das größte „Heringshäckerle“ der Welt.

Die gigantische Portion wog 147 Kilogramm und wurde an Ort und Stelle vom Rekordrichter Olaf Kuchenbecker zertifiziert. Anschließend verteilte der Fischsommelier alle Portionen an die anwesenden Gäste und Pressevertreter. Begeistert zeigten sich auch seine Freunde, die Boxlegenden Ulli Wegner und Axel Schulz sowie der Eishockey-Spieler Sven Felski von den Berliner Eisbären.

„André Domke zieht es mit seinen Ideen immer wieder in die Öffentlichkeit“, so Kuchenbecker vom „Rekord-Institut für Deutschland“ (RID) im Anschluss an die Weltrekordprüfung. „Egal ob die größte Fischsoljanka oder Fischsülze – unser RID-Weltrekordhalter aus Usedom erfindet sich immer wieder neu und überrascht uns mit seinen kulinarischen Bestleistungen“.

Das RID ist das deutschsprachige Pendant zum international ausgerichteten Rekordbuch aus London. Das RID sammelt und prüft Höchstleistungen aus dem deutschen Sprachraum und erkennt Weltrekorde an, die dann in Buchform (RID-Buch der Weltrekorde) herausgegeben werden.

Altes Familienrezept

Domke, der bereits im TV-Format „Kitchen Impossible“ (VOX) auftrat, geht es hierbei stets um das Zubereiten von Riesenportionen. Für die Zubereitung der riesigen Portion „Heringshäckerle“ – seinem Heringssalat nach altem Familienrezept – wurde eine eigens angefertigte Wanne benötigt. Zubereitet wurde der Heringssalat unter anderem aus Matjesfilets, Äpfeln, Zwiebeln, frischem Dill, Gewürzgurken, Zitronensaft, Meersalz und Zitronenpfeffer.

-Pressemitteilung RID/Presseportal-

Mit Zitronensaft erhält das "Heringshäckerle" den letzten Pfiff.
Abo Fisch&Fang