ANZEIGE

Angeln in Lappland

1534
Lappland im Sommer. Der Naturpark Saana. Bild: S. Mansikkasalo/VisitFinland

Über mehrere Monate wird Lappland im Sommer von der Mitternachtssonne rund um die Uhr in ein goldenes Licht getaucht. Diese besondere Zeit lädt zu Abenteuern in der freien Natur ein.

In der beeindruckenden Natur Finnlands befinden sich insgesamt 41 Nationalparks – sieben davon allein in Lappland. Bei einer Reise in den Oulanka-Nationalparks in der Region Ruka-Kuusamo sollte sich niemand den legendären Karhunkierros-Pfad entgehen lassen. Dieser malerische Weg führt durch eine zerklüftete Landschaft und vorbei an einigen der eindrucksvollsten Wasserfälle Finnlands, die von Hängebrücken aus bewundert werden können.

Gäste des Pallas-Yllästunturi-Nationalparks atmen die sauberste Luft der Welt, während sie die ausgedehnten Landschaften und Fjells der Region erkunden. Im Lemmenjoki-Nationalpark, der Heimat der Samen, erwartet die Besucher eine beeindruckende Flusslandschaft. Außerdem können sie sich mit der einzigartigen Geschichte des Goldwaschens in dieser Gegend vertraut machen. Um mal so richtig in die finnische Wildnis einzutauchen, eignet sich der Urho-Kekkonen-Nationalpark in Ostlappland hervorragend. Es handelt sich hierbei um einen der beliebtesten Nationalparks Finnlands und ein Muss für wahre Naturliebhaber.

Der Inari-See mit seinen unzähligen Inseln ist für seinen guten Forellen-Bestand bekannt. Bild: VisitFinland

Auf Bachforellen am Inarisee

Allein in der Gemeinde Inari gibt es Hunderte von Seen – doch einer wird von den Einheimischen nur „der See“ genannt. Der Inarisee beeindruckt mit seiner labyrinthartigen Struktur und beherbergt unglaubliche 3.318 Inseln. Er ist nicht nur der größte Binnensee der Sámi-Gebiets, sondern besitzt auch eine große kulturelle Bedeutung. So ist die Insel Ukonsaari eine der bekanntesten heiligen Stätten der Sámi. Bei einer Rundfahrt um die Insel können Besucher mehr über die Kultur der Samen erfahren und die ruhige Schönheit des Sees unter der magischen Mitternachtssonne genießen. Darüber hinaus ist der Inari-See ein beliebtes Angelrevier, das besonders für seine Bachforellen bekannt ist…

Der Fluss Teno in Lappland besitzt einen hervorragenden Lachsbestand. Bild: Kota Collective/VisitFinland

Lachs im Überfluss im Teno

Passionierten Anglern ist vermutlich ebenfalls der Fluss Teno ein Begriff. Dieser berühmte Fluss, der am Nordrand Finnlands verläuft, gilt als der beste Lachsfluss Europas. Mit etwas Glück können hier arktische Lachse gefangen werden, die mehr als 20 Kilogramm wiegen. Mit der passenden Genehmigung steht dem Angelspaß nichts im Wege. Weitere Informationen über die Lizenzen…

-Pressemitteilung Visit Finland-

Im Pallas-Yllästunturi-Nationalpark atmet man die sauberste Luft der Welt. Bild: VisitFinland
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang