130-Zentimeter-Hecht aus dem Edersee

216


Bild: Mario Iselin
130 Zentimeter aus dem Edersee! Mario Iselin war bei Treffen des Deutschen Hechtangler-Clubs erfolgreich. Bild: Mario Iselin

Beim Regionaltreffen des Deutschen Hechtangler-Clubs (DHC) am Edersee konnte Mario Iselin einen Traumhecht an Bord holen.

„Es war eine schwierige Angelei, denn die frostigen Temperaturen waren nicht gerade angenehm. Und es wurden nicht gerade viele Fische gefangen, denn der Wasserstand war sehr niedrig“, berichtet der Berkley-Teamangler. „Trotzdem konnte ich meinen persönlichen Rekordhecht fangen“, freut sich Mario Iselin. „Er war genau 1,30 Meter lang und über 30 Pfund schwer. Gefangen habe ich ihn mit einer ‚Ripple Pro‘-Rute von Berkley (2,20 m, 80 g Wurfgewicht) und einer ‚Revo Winch‘-Multirolle von Abu. Auf der Rolle befand sich eine 17er Fireline. Als Köder hatte ich einen 25 Zentimeter langen, gelb-grünen Wobbler der Firma Sänger eingehangen.“

Der kapitale Hecht biss beim Schleppfischen im Mittelwasser, über zwölf Metern Wasser in einer Tiefe von fünf Metern. Die Schleppgeschwindigkeit betrug 4 km/h. Nach dramatischem Drill konnte der Brocken am siebenfädigen Drennan-Stahlvorfach (10,1 Kilo Tragkraft) gelandet werden.

Abo Fisch&Fang