Varianten der blauen Noris-Fliegenrolle

196
Oben links: durchbohrte Platte. Oben rechts: Rillen auf der Frontplatte, Kontergewicht und Bremsschraube vorne. Unten links: glatte Platte. Unten rechts: mit Kontergewicht plus Schnurführung.

Kürzlich konnte ich für ganz kleines Geld (unter 10 Euro) eine weitere blaue Noris-Fliegenrolle erwerben.

Als ich meine inzwischen fünf Exemplare nebeneinanderlegte, musst ich schon etwas staunen: Jede dieser Rolle unterscheidet sich deutlich von den anderen. Die Unterschiede liegen vor allem in der Aluspule: Es gibt Modelle mit glatter Platte, mit Rillen auf der Frontplatte, mit durchbohrter Platte (verschiedene Versionen), mit oder ohne Schnurführung, mit oder ohne Kontergewicht, auch die Schieber auf der Rückseite unterscheiden sich sowie die Lage der Bremsmutter (vorne oder hinten)…

Ich würde diese markante Rollenserie auf die ganz frühe Nachkriegszeit datieren. In meinem Noris-Katalog der 1950er taucht sie nämlich nicht mehr auf. Und in der Vorkriegszeit gab es das Vorläufermodell dieser Rollenserie in schwarz mit dem typischen marmorierten Knauf.

Bilder der spektakulären 5. Variante folgen hier in Kürze, Rolle ist noch immer mit Hermes unterwegs, werden aber hoffentlich bald eintreffen… (Info: Rolle Nummer fünf liegt seit zwei Wochen angeblich im Hermes-Verteilzentrum Hamburg, das Paket kann ich wohl abschreiben…)

Wer hat weitere Informationen? Bitte Mail an thomas.kalweit@paulparey.de

Auch die Schieber für den Klicker fallen unterschiedlich aus. Rechts das Modell mit der Bremsschraube vorne.
Die noble Ausführung mit Schnurführung.
Die Vorkriegsvariante dieser Noris-Fliegenrolle in schwarz mit marmoriertem Griffknauf.
Abo Fisch&Fang