Uralte Fliegen von der Ahr

447
Öhr aus Seidenwurmdarm, braune Hechel, grün-oranger Körper. Eine uraltes regionales Fliegenmuster von der Ahr?

Ich sammle ja vor allem rheinische historische Angelgeräte aus dem Großraum Köln-Bonn-Aachen und da gehört das bekannte Fliegenfischer-Flüsschen Ahr eben auch dazu.

Johann Wurm hat mir dankenswerter Weise zwei Dosen mit uralten Fliegen zur Verfügung gestellt, die früher einmal an der Ahr gefischt wurden. Da ich immer auf der Suche nach regionalen Eifel-Fliegenmustern bin, habe ich mich sehr darüber gefreut! Bei erster Durchsicht der Fliegen sind mir die ältesten Exemplare gleich ins Auge gefallen. Diese sind noch ohne Hakenöhr gebunden, am Kopf wurde vor etwa hundert Jahren ein „gut eye“ eingebunden, eine kleine Schlaufe aus Seidenwurmdarm. Auch sind die Fliegen äußerst üppig mit einer schlechten braunen Hechel bestückt, was ebenfalls auf alte Trockenfliegen hindeutet. Der Körper besteht besonders hübsch aus grüner Bindeseite mit einem orangen Hinterleib. Ich werde demnächst dieses Muster einmal in einer modernisierten Variante nachbinden.

Kennt jemand unter den Fliegenbinde-Spezialisten dieses Fliegenmuster? Handelt es sich um eine regionale Ahr-Fliege? Infos bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Alte Fliegen von der Ahr, noch so einiges an Forschungsmaterial...
Weitere Ahr-Fliegen mit "gut eye".
Abo Fisch&Fang