ANZEIGE

Uli Beyer zum Präsidenten des Fischereiverbandes NRW gewählt

1602
Der scheidende Präsident Johannes Nüsse (rechts) gratuliert Uli Beyer zur Wahl.

Die Delegierten der drei Landesgruppen im Fischereiverband NRW e. V. wählten am 29. April 2023 Uli Beyer zum neuen Präsidenten.

Gemeinsam hatten sich die drei Landesgruppen im Fischereiverband NRW, Landesfischereiverband Westfalen und Lippe e. V., Rheinischer Fischereiverband von 1880 e. V. und Landesverband Westfälischer Angelfischer e. V. auf Uli Beyer als gemeinsamen Kandidaten für die Präsidentschaft des Dachverbandes geeinigt. Dieser Wunsch wurde nun durch die einstimmige Wahl bei der Mitgliederversammlung umgesetzt. Profi-Angler Uli Beyer ist nun Präsident der nordrhein-westfälischen Anglerschaft und wird in seiner Amtszeit neue Akzente setzen.

In seiner Ansprache hob Uli Beyer die Verdienste von Johannes Nüsse hervor, der dem Fischereiverband Nordrhein-Westfalen seit 11 Jahren vorstand. In dieser Zeit hat es der Jurist und ehemalige Richter geschafft, die Wahrnehmung und Anerkennung des Fischereiverbandes bei den politischen Parteien, der Landes- und Kreisverwaltung und anderen Interessensverbänden entscheidend zu verbessern. Dazu waren neben einem selbstsicheren und kompetenten Auftreten und der Fähigkeit, sich schnell in neue Sachverhalte einzuarbeiten, die strategischen Entscheidungen dienlich, die Anerkennung als Umweltverband anzustreben und die damit verbundene Klagebefugnis vor Gericht zu nutzen. Durch einige Prozesse vor allem in Bezug auf die Beeinträchtigung von Fischbeständen durch die Nutzung von Wasserkraft ist es dem Fischereiverband NRW seitdem gelungen, als Gesprächspartner bei der Gewässerbenutzung ernst genommen und frühzeitig in Planungen eingebunden zu werden. Johannes Nüsse ist nun zurückgetreten und hat den Weg für einen Nachfolger frei gemacht.

Expertise als Angelprofi

Uli Beyer bringt große anglerische Expertise, Kenntnisse als erfolgreicher Geschäftsmann und jahrelange Erfahrungen in der Medienarbeit in die Präsidentschaft ein. Seine Bereitschaft für dieses Ehrenamt wird vor allem von dem Verantwortungsgefühl und einer ungebrochenen Begeisterung für das Angeln angetrieben. Er ist der Ansicht, dass das Ansehen der Angelfischerei in unserer Gesellschaft erhalten und gesteigert werden muss, nicht nur um die Fischereiausübung langfristig zu sichern, sondern auch um die Leistungen der Angelvereine im Fischarten- und Gewässerschutz zu erhalten. Er wird sich daher für die Wertschätzung der Angelfischerei unter Anerkennung der rechtlichen und ethischen Grenzen, aber gegen jede Art ideologisch geprägter Verunglimpfung einsetzen. Ziel des Fischereiverbandes NRW unter der Präsidentschaft Uli Beyers wird es sein, die Möglichkeiten der Angelfischerei in ihren vielen Facetten in den abwechslungsreichen Gewässern Nordrhein-Westfalens zu erhalten sowie ihre Akzeptanz in der Öffentlichkeit zu fördern.

Anerkannter Umweltschutzverband

Der Fischereiverband NRW e. V. ist der Dachverband der Angelfischerei in Nordrhein-Westfalen und vertritt etwa 115.000 in Vereinen organisierte Angler. Er setzt sich für die Interessen aller Angler ein und engagiert sich als anerkannter Umweltschutzverband für die vielfältigen Belange der Natur, insbesondere im Fischartenschutz, und für die fachgerechte Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie. Besondere Anliegen des Fischereiverbandes sind auch die Förderung der Jugend im Fischereiverband, die Ausbildung unter Berücksichtigung des Tierschutzes und die gesellschaftliche Akzeptanz der Angelfischerei.

-Pressemitteilung Fischereiverband NRW-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang