ANZEIGE

Taschenlampe mit Rot-, Grün- und Blaulicht

1829
Grünlicht ist für die meisten Tiere unsichtbar. Bild: Ledlenser

Die Lichtexperten von „Ledlenser“ aus Solingen bieten für nahezu jede Anwendung eine optimale Lösung.

Beim Angeln, bei Tierbeobachtungen oder beim Jagen sind außer Weißlicht auch Rot-, Grün- und Blaulicht hilfreich – wie es die handliche Taschenlampe „P6R Core QC“ bietet.

Beim nächtlichen Sammeln von Regenwürmern hat sich Rotlicht seit Jahrzehnten bewährt. Denn auch die fidelen Kringler können diese Wellenlänge nicht wahrnehmen und lassen sich so einfacher aufsammeln oder aus ihren Erdlöchern ziehen. Auch Nachtangler wissen Rotlicht zu schätzen: Etwa beim Drillen und Landen fällt so kein störendes Weißlicht aufs Wasser. Es erhält zudem die Nachtsichtfähigkeit des Anglerns, die Augen müssen sich nicht erst wieder an die Dunkelheit anpassen. Zudem lockt rotes Licht keine störende Insekten an, die einem sonst in Sommernächten um die Nase schwirren.

Die Multicolor-Taschenlampe „P6R Core QC“ hat Ledlenser vor allem für Tierbeobachtungen entwickelt. Bei nächtlichen Wanderungen in der Natur sorgt das 145 Lumen (lm) starke Rotlicht für eine blendfreie Nachtsicht. Das 220 lm helle Grünlicht ist für Tiere unsichtbar und damit praktisch bei der Wildbeobachtung. Das Blaulicht mit 35 lm hilft bei der Spurensuche, da es Flüssigkeiten kontrastreicher hervorhebt. Im Weißlichtmodus liefert die vielfältige Taschenlampe 270 Lumen. Das Licht der Multicolor-LED kann dank des patentierten Advanced-Focus-Systems in jeder Farbe stufenlos fokussiert werden. Auch die Helligkeit sowie Nah- und Fernlicht sind einstellbar.

Nicht nur Angler und Jäger hilft diese Vielfarbigkeit: Auch Fotografen und Künstler können mit der P6R Core QC spannende Effekte erzielen. In einer Notfallsituation soll die irritierende Blendwirkung durch die farbigen Lichtblitze (Multicolor Strobe) zudem Angreifer abwehren.

-Pressemitteilung Ledlenser-

Rotlicht wird immer schon von Nachtanglern und Wurmsuchern geschätzt.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang