Preisgekrönte Naturfilme im Ozeaneum Stralsund

1519
Meeresfilme in der Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“ im Ozeaneum sind ein besonderes Erlebnis. Foto: Johannes-Maria Schlorke

Vom 3. bis 7. Oktober findet das diesjährige „Darßer Naturfilm-Festival“ statt, das inzwischen zu den bundesweit beliebtesten Natur- und Umweltfilmveranstaltungen gehört. Das Ozeaneum Stralsund wird in diesem Jahr erneut ein besonderer Spielort für das mediale Spektakel.

Zum Auftakt laden die Darßer Naturfilm-Stiftung und das Ozeaneum am 2. Oktober um 19.30 Uhr zum Pre-Opening des Darßer Naturfilm-Festivals „unter den Walen“ nach Stralsund ein. Zu sehen ist der 90-minütige Dokumentarfilm „Chasing Coral“. Der Abend steht damit ganz im Zeichen des 2018 stattfindenden „Internationalen Jahr des Riffes“, das auf die Bedeutung und Bedrohung der weltweiten Korallenriffe aufmerksam macht. Im Anschluss an den Film laden Korallenfachleute zum Expertengespräch ein.

Am 7. Oktober werden tagsüber verschiedene preisgekrönte Meeresdokumentationen im Kinosaal des OZEANEUMs gezeigt. Unter ihnen ist auch die Dokumentation „Der Blaue Planet – Unbekannte Ozeane“.

Karten für das Pre-Opening sind erhältlich unter: www.ozeaneum.ticketfritz.de und  www.deutscher-naturfilm.de. Karten für die Meeresdokumentationen gibt es ebenfalls unter deutscher-naturfilm.de sowie am 7. Oktober vor Ort im Ozeaneum.

Das Darßer Naturfilm-Festival

Auf der Ostseehalbinsel Fischland-Darß-Zingst treffen sich auch in diesem Jahr wieder Filmemacher, Naturbegeisterte und Vertreter der Naturschutzbranche zu Filmvorführungen, Diskussionsrunden und einem bunten Programm rund um den Naturfilm. Jedes Jahr werden bewegende Geschichten und ästhetische Bilder unserer Erde gezeigt. Die zwölf für den Deutschen Naturfilm-Preis nominierten Filme stehen dabei im Mittelpunkt. Die Preisverleihung für die Sieger wird am 6. Oktober in Wieck am Darß stattfinden.

-pm-

Abo Fisch&Fang