ANZEIGE

Paukenschläge am Po

1195


Stefan Seuß
Stefan Seuß mit seinem 102,8 kg schweren und 2,48 m langen Waller-Riesen aus dem Po.
Klaus Habermann
Klaus Habermann und Kumpels stemmen einen 2,53 m langen und 103 kg schweren Wels.

Im März purzelten am italienischen Po gleich mehrfach die Waller-Rekorde.

05.04.2006

Am 6. März 2006 konnte Klaus Habermann nach 40-minütigem, kräftezehrendem Drill einen 2,53 m langen und 103 kg schweren Wels an Land ziehen. Der Riese hatte sich zuvor einen Aal geschnappt. Nähere Infos und weitere Fotos vom Fang finden Sie auf der Internetseite von Bernhards Guiding Tours unter www.waller-guiding.com.

Zwei Wochen später sorgten Stefan Seuß und sein Quantum-Team-Kollege Benjamin Gründer für Aufsehen. Nach knallhartem Biss und 45-minütigem Drill hatte Stefan einen 2,48 m langen und 102,8 kg schweren Waller gebändigt. Doch damit nicht genug, denn auch Benjamin Gründer sollte unmittelbar danach alle Hände voll zu tun bekommen. Der Grund: ein 97,4 kg schwerer und 2,41 m langer Wels! Das Gewicht beider Giganten ermittelte man im Welscamp am Po (www.wels-camp-am-po.com) mit einer geeichten, zertifizierten Waage. Sieben glaubwürdige Zeugen bestätigten die Längen und Gewichte der Waller. Beide Fänge wurden an die International Game Fish Association (IGFA) gemeldet, um als offizielle Weltrekorde anerkannt zu werden. -pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang