Mecklenburg-Vorpommern: Dransker Strand/ Insel Rügen

3211


Mecklenburg-Vorpommern: Dransker Strand/ Insel Rügen

Einer für alle

  • Anschrift:

  • Ansprechpartner:

  • Der Dransker Strand auf der Insel Rügen lockt mit einer ganz besonders großen Fischvielfalt. Von Henning Stühring

  • Anfang Mai 2008 gelang mir etwas ganz Besonderes – nämlich einen Österreicher und einen Schweizer für die Insel Rügen zu begeistern. Denn neben den beiden deutschen Kollegen Robert und Frank schwangen die beiden „Alpinisten“ ihre Ruten auf Rügen, unter anderem am Ostsee-Strand bei Dranske. Den Abschnitt hatte uns Mathias Fuhrmann vom Team Bodden-Angeln nachdrücklich empfohlen, um Hornhechte zu fangen.

    Wenn der Raps in Blüte steht, der Hornhecht an der Küste geht.

     

    Da freut sich der Österreicher: Ein Hornhecht hängt an Gernots Streamer.

    Und der Tipp vom Rügen-Kenner erwies sich als absoluter Volltreffer. Am Dransker Strand gibt‘s wirklich Hornhecht satt. Wir fingen mit kleinen Streamern an der Fliegenrute teils sehr stattliche Exemplare bis 80 Zentimeter. Natürlich beißen die Hornis auch willig auf Küstenblinker und Fischfetzen.

    Von Horni bis Butt

    Der Strand ist durch eingeschlagene Reihen aus Holzbohlen in eine ganze Anzahl von Quadraten unterteilt. Davor, über dem Mischgrund, fühlen sich viele Arten von Meeresräubern wohl. Neben den Hornhechten im Mai beißen im Winter und Frühjahr Meerforellen und Dorsche, im Sommer auch Aale. Mit Wattwürmern lassen sich auf den Sandflächen zudem leckere Plattfische fangen. Verbürgt sind sogar Steinbutts, die allerdings eher Köderfische wie Hering oder Tobiasfisch nehmen. Es wird gemunkelt, dass hier selbst Rotaugen und Hechte an den Haken gehen…

    Zum Brandungsangeln empfiehlt sich eine steife, auflandige Brise aus nordwestlicher Richtung, während Spinnfischer sowohl bei Nordwest- als auch Rückenwind aus Südost aktiv sind.

    Der Strand bei Dranske ist wie geschaffen für Watangler: gut zu begehen und reich strukturiert.

    Lage: Dranske liegt im Nordwesten der Insel Rügen.

     

    Anfahrt: Über die B96 von Stralsund Richtung Bergen. Dann über Altenkirchen nach Dranske. Dort der Hauptstraße folgen. Hinter dem Ortsausgang direkt am Wasser parken.

     

    Lizenzen: Angelscheine gibt‘s u.a. beim Hafenmeister in Schaprode, Tag 5, Woche 10, Jahr 20 Euro.

     

    Infos: Wer auf Rügen angeln möchte, wendet sich am besten an Mathias Fuhrmann vom Team Bodden-Angeln. Der Fachmann bietet geführte Bootsangeltouren an, vermittelt Unterkünfte, gibt Informationen und Tipps. Kontakt: Telefon 0177/3392272, www.bodden-angeln.de

Abo Fisch&Fang