Maximilian Voit ist neuer Präsident des Fischereiverbands Oberbayern

139
Maximilian Voit, 1. Vorstand des Fischereivereins Tegernseer Tal e.V., vertritt die Fischerei in Oberbayern. Bild: Fischereiverband Oberbayern

Die Mitgliederversammlung des Fischereiverbands Oberbayern hat Maximilian Voit zum neuen Präsidenten gewählt.

Der 62-Jährige aus Waakirchen gehört bereits seit 2019 dem Hauptausschuss als Vertreter des Landkreises Miesbach an und steht nun an der Spitze des Verbands, der die Angel- und Berufsfischer in Oberbayern vertritt.

Mit einem einstimmigen Wahlergebnis wurde er am Samstag, den 2. Oktober 2021, von der Mitgliederversammlung des Fischereiverbands Oberbayern zum neuen Präsidenten gewählt. Maximilian Voit setzt sich bereits seit über 20 Jahren im Vereinsleben des Fischereivereins Tegernseer Tal ein und ist zudem seit 4 Jahren dessen 1. Vorstand. In seinem neuen Ehrenamt vertritt er nun sowohl Berufsfischer, Teichwirte, Einzelmitglieder als auch rund 36.000 Mitglieder, die in ca. 215 Vereinen dem Verband angeschlossen sind.

“Ich bedanke mich herzlich bei allen Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen. Mit dem Fischereiverband OBB übernehme ich ein Schiff in voller Fahrt und ich verspreche bereits heute, alles zu tun, um diese Fahrt weiterhin aufrecht zu erhalten. Ich freue mich etwas weiterzuführen von dem ich überzeugt bin, dass es heute bereits existiert und zukünftig noch wichtiger sein wird, nämlich eine starke Interessenvertretung für die Gewässer, die Fische und unsere Mitglieder“, so Maximilian Voit über seine neuen Aufgaben.

Er ist damit der Nachfolger des Penzbergers Franz Geiger, der das Amt seit 2014 innehatte. Herr Geiger wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz gewürdigt und ebenfalls einstimmig zum Ehrenmitglied des Fischereiverbands Oberbayern ernannt.

Über den Fischereiverband Oberbayern: Der Fischereiverband Oberbayern vertritt rund 36.000 Mitglieder, die in über 215 Genossenschaften und Angel- und Fischereivereinen in Oberbayern organisiert sind. Er ist der weitaus stärkste Einzelverband innerhalb des Landesfischereiverbandes Bayern und versteht sich sowohl als Verband für Arten- und Gewässerschutz als auch als kompetente Vertretung der Angel- und Berufsfischer Oberbayerns, darunter Fluss- und Seenfischer sowie Fischzuchtbetriebe. Zudem werden durch die Bezirksjugendleitung über 3.000 Jugendliche in Oberbayern betreut und mit einer fundierten Ausbildung an die Verantwortung für die Natur unter Wasser herangeführt.

-Pressemitteilung Fischereiverband Oberbayern-

Abo Fisch&Fang