Märkische Anglerkönige 2018

874

Der Landesanglerverband Brandenburg bietet 14.500 Hektar fischreiche Gewässer mit 20 Hauptfischarten, die von den Mitgliedern freizügig beangelt werden dürfen.

Die besten Fänge der „Märkischen Anglerkönige“ werden traditionell am Verbandstag des Landesanglerverbandes Brandenburg ausgezeichnet. In diesem Jahr werden am 27. April 2019 in Blankenfelde/Mahlow zwölf „Kronen“ an die Anglerkönige vergeben.

Aal: Frank Lange aus Bad Belzig am 3. Juli 2018 in den Kiesgruben bei Gömnik (P 01-101), 92 Zentimeter und 1.560 Gramm auf Tauwurm.

Äsche: Hartmut Benthin aus Wittstock am 4. Oktober 2018 in der Dosse (P 16-01), 31 Zentimeter und 384 Gramm auf Mepps 3.

Bachforelle: Harmut Benthin aus Wittstock am 22. Mai 2018 in der Dosse (P 16-01), 42 Zentimeter und 835 Gramm auf Mepps 3.

Barsch: Andreas Rautenberg aus Potsdam am 1. Dezember 2018 im Teltowkanal (P 12-203), 52 Zentimeter und 1.550 Gramm auf Tauwurm.

Blei: Andreas Rautenberg aus Potsdam am 17. November 2018 im Teltowkanal (P 12-203), 76 Zentimeter und 4.600 Gramm auf Tauwurm.

Hecht: Jan Hochbaum aus Bahnsdorf am 22. April 2018 im Abbaufeld Elbekies II (C 01-17), 122 Zentimeter und 15.000 Gramm auf Maiskörner. (200. „Märkischer Anglerkönig)

Karpfen: Anfred Bubel aus Rauen am 25. August 2018 im Oder-Spree-Kanal (F 07-203), 108 Zentimeter und 26.400 Gramm auf Boilie.

Plötze: Yvette Fergin aus Potsdam am 7. September 2018 im Groß Glienicker See (P 12-109), 37 Zentimeter und 540 Gramm auf Made und Mais.

Rotfeder: Uwe Nolle aus Uebigau am 21. April 2018 in der Schwarzen Elster (C 14-201), 35 Zentimeter und 700 Gramm auf Mais.

Schleie: Tony Wolter aus Schwedt am 7. September 2018 im Briesensee (F 01-102), 58 Zentimeter und 3100 Gramm auf Mais.

Wels: Rico Wittig aus Merzdorf am 20. Juli 2018 in der Elbe bei Mühlberg (C 01-218), 210 Zentimeter und 55.000 Gramm auf Köderfisch.

Zander: Dominic Nellessen aus Berlin am 29. Oktober 2018 im Sacrow-Paretzer-Kanal (VP 12001), 93 Zentimeter und 9.580 Gramm auf Gummifisch.

Verbandstag des Landesanglerverbandes Brandenburg

83.566 Mitglieder zählt der Landesanglerverband Brandenburg, er nimmt als fischereilicher Bewirtschafter auf rund 13 Prozent der Wasserfläche oder auf 17 Prozent der fischereilich nutzbaren Gewässerfläche des Landes Brandenburg die Hegepflicht wahr. Jährlich leisten die Mitglieder mehr als 360.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit an den Gewässern zum Wohle aller Brandenburger.

Auf dem diesjährigen 29. Verbandstag am 27. April 2019 ab 9 Uhr im Hotel „Van der Valk“ in Blankenfelde/Mahlow wird der Landesanglerverband Brandenburg einen neuen Präsidenten wählen. Der bisherige Präsident Gunter Fritsch möchte sein Amt in jüngere Hände übergeben.

Designierter Nachfolger ist Günter Baaske. Der ehemalige Landesminister und Vorsitzende der SPD-Fraktion zog sich 2018 freiwillig von seinen hohen Ämtern zurück, um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Er ist selbst seit Kindesbeinen Angler.

-pm-

Abo Fisch&Fang