ANZEIGE

Kracher aus dem Mjösund

1068


Dorsch

22.07.2009

Es war sein erster Angeltag in Norwegen: Am 13. Juni landete Frank Pittner aus Ludwigsfelde einen 24,4-Kilo-Dorsch.

„Gleich am allerersten Tag seiner allerersten Norwegenreise konnte Herr Pittner den Brocken an Bord holen. Er hat damit den schwersten Dorsch in der Angelanlage auf Andørja in diesem Jahr gefangen“, berichtet Christian Kairies von Knurris Angeltouren der Redaktion. „Verrückt, dass ein Norwegenneuling am ersten Tag seiner ersten Tour gleich solch einen Fisch fängt.“ Gefangen wurde der Großdorsch im Mjøsund, unter der bekannten Brücke, die die nordnorwegische Insel Andørja mit dem Festland verbindet. Gebissen hat der Brocken auf einen silbernen No-Name-Pilker in Heringsform in nur 40 Metern Wassertiefe. Deshalb kämpfte der Dorsch auch sehr ausdauernd. Rute und Rolle waren eigentlich nur für Fische bis 15 Kilo ausgelegt. Info: www.knurri.de, www.andorja.de -pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang