King in der Kiste

600
Highend-Multirolle der späten 1930er Jahre: Die DAM King 4049. Wurde sie so opulent mit Holzkiste und Rollenbeutel ausgeliefert?

Die DAM Multirolle „King“ Nummer 4049 mit Achatschnurführung, Achatlagern und Anti-Backlash-Bügel taucht so etwa 1937 bis 39 in Zeitungsanzeigen auf.

Sie wurde also kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges in Deutschland gebaut. Ich besaß schon immer eine King, die ich mit einem hübschen Rollensäckchen bekommen habe. Der Rollenbeutel ist sehr aufwändig gefertigt, innen mit Karostoff gefüttert, an den Enden der Zugschnüre sitzen bunte Perlen.

Vor einiger Zeit habe ich dann noch eine King in einer DAM-Holzkiste bekommen, die mit „DAM Gerät – Qualität“ gestempelt ist. Die King passt ganz genau hinein, so gerade eben auch mit dem Rollenbeutel. Ich weiß, dass DAM einige Rollen in solchen Kisten ausgeliefert hat. Ob diese Kiste und das Rollensäckchen zu der King gehören, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen.

Vielleicht weiß ein DAM-Sammler mehr? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de

Die Rolle passt haargenau in die Kiste hinein, als wäre sie für sie gemacht.
Die Schachtel ist auf beiden Seiten mit "DAM Gerät - Qualität" gestempelt.
Der Rollenbeutel ist besonders aufwändig, mit Karofutter, Metallösen und bunten Perlen an den Zugschnüren.
Die "King" besitzt eine Achatschnurführung und einen Anti-Backlash-Bügel.
King 4049

Anmerkungen vom 20. April 2020:

  • Wie ich gerade per Mail von einem früheren Besitzer erfahren musste, gehört die Holzbox nicht zu King-Multi. Box und Rolle wurden vom ehemaligen Besitzer kombiniert, weil sie so schön zusammenpassten. Es ist also eindeutig eine „Marriage“. Irgendwann habe ich mal eine frühe Quick Standard in so einer Box gesehen. In meine Holzkiste passt aber eine Standard nicht ansatzweise hinein, die Größe passt eher zu einer Multi. Wer weiß genau, welche Rolle in die kleine DAM-Holzbox gehört? Infos an thomas.kalweit@paulparey.de
  • Mein Bruder Wolfgang schrieb mir gerade, dass die 4049 noch im 1951er Katalog auftaucht, aber ohne den Schriftzug „King“ und ohne Achatschnurführung.
  • Markus Schober schickte mir soeben eine ganze Menge Bilder zum Thema. Er vermutet, dass der Stoffbeutel in den DAM-Katalogen der 1930er Jahre als Nummer 5555 abgebildet ist. Als Material wird dort Gabardine (Gewebe mit feinem Fischgrätmuster) angegeben und das passt. Er besitzt einen extrem ähnlichen Beutel (ohne Karo, aber mit Ösen und Perlen), in der eine 5000 Ever Ready steckte, die er aus Frankreich bekommen hat.
Stoffbeutel 5555 aus dem DAM-Katalog von 1933.
Markus Schober besitzt auch eine 4049, bei der der falsche 4048-Stempel mit einem „Rutenkleber“ verdeckt wurde. Damals wurde bei DAM nichts weggeschmissen, auch eine Fehlprägung nicht.
Die mit 4049 umgestempelte 4048 in der Totalen.
DAM O-Ke 4048.
Diese 4048 ohne Korkkern und Antibackslash, aber mit Achat-Schnurführung.
Dann noch eine 4048 mit Kork und Bügel, aber ohne Achat. Der Stempel ist derselbe wie der überklebte bei der 4049. Es wurde damals alles verfügbare Material bei DAM verbaut. Bilder: Markus Schober
  • Peter Taudor soeben per E-Mail: „Hi Thomas, zu deinem Beitrag „King mit Kiste“: Ich habe mal eine bekommen mit Lederbox (siehe fotos), ist aber sicher so nicht verkauft worden. Bilder kannst du veröffentlichen, da ssieht mann auch die unterschiedlichen Stempel und Ausführungen. Gruß Peter“
DAM King
Verschiedene Varianten der DAM King 4049 aus der Sammlung Peter Taudor.

Anmerkung vom 27. April 2020:

Peter Andres hat per Mail Fotos von DAM King-Multirollen in OVP geschickt. Er schrieb dazu: „Hallo Thomas, die Beschriftung der Kiste kenne ich auch von der Standard Halbbügel. Die King habe ich bisher nur in den beiden Varianten grauer und gelb/blauer Karton gesehen. Gruß Peter“

Dazu eine Anmerkung: Ich habe versucht eine Quick Standard in die Holzschachtel zu packen, sie passt nicht ansatzweise hinein…

DAM King 4049 mit Originalverpackung.
Auch in dieser Schachtel kam die King in den Handel.
Abo Fisch&Fang