Hochseeangeln für Kinder und Jugendliche

251

Am 13. Juli 2022 legt die „MS Karoline“ in Burgstaaken ab und wird um 07.30 Uhr mit 25 Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren auf die Ostsee schippern – egal, ob als Einsteiger oder bereits mit ein wenig Angelerfahrung.

Die Anfahrt zum ersten Angelspot dauert rund eineinhalb Stunden. Während dieser Zeit lernen sich alle Teilnehmer an Bord kennen, frühstücken gemeinsam und fachsimpeln zum Thema Angeln. Sobald der erste Angelspot erreicht wird, ertönt das Signal vom Kapitän und die ersten Angelschnüre fliegen über die Reling. Dabei unterstützen die Bord-Crew und freiwillige, engagierte Angler die Kinder und Jugendlichen nicht nur beim Angeln, sondern teilen auch ihre Erfahrungen zu den Fischen der Ostsee Schleswig-Holstein und dem waidgerechten Umgang mit den Fängen. Fangerfolge werden dabei traditionell und solidarisch mit „Petri Heil“ beglückwünscht.

Breites Lächeln und neue Erfahrungen

Nach circa 5 Stunden mit Angelerlebnissen an verschiedenen Spots steuert der Kapitän den Heimathafen an. Auf der Rückfahrt werden die Fische unter Hilfestellung der Bord-Crew küchenfertig gemacht, bevor der Hochseeangelkutter gegen 15.30 Uhr in den Hafen zurückkehrt. So bringen die Kinder und Jugendlichen ihren Eltern nicht nur frischen, selbstgefangenen Fisch mit nach Hause, sondern auch ein breites Lächeln und eine neue Erfahrung – vielleicht sogar ein neues Lieblingshobby.

Ausrüstung wird gestellt

Die Angelausrüstung wird von Baltic Kölln Fehmarn, Baltic Kölln Heiligenhafen und der Dieter Eisele Sea-Fishing GmbH gesponsert. Eigenes Equipment kann ebenfalls mitgebracht werden. Die Kosten für die Ausfahrt liegen bei 25,00 € pro Kind/Jugendlicher und beinhalten Angelequipment, Betreuung an Bord und Verpflegung. Anmeldungen werden ausschließlich in den Shops von Baltic Kölln Heiligenhafen und Baltic Kölln Fehmarn entgegengenommen.

Kampagne zur Förderung des Angeltourismus

Initiiert wird die Veranstaltungsreihe vom Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. in Kooperation mit der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH. Das Land Schleswig-Holstein fördert die Veranstaltungen aus den Mitteln der Fischereiabgabe.

Die Veranstaltungsreihe „Hochseeangeln für Kinder und Jugendliche“ findet im Rahmen des Projektes „Öffentlichkeitswirksame Kampagne zur Förderung des Angeltourismus an der Ostsee Schleswig-Holstein“ statt und wird aus den Mitteln der Fischereiabgabe des Landes Schleswig-Holstein gefördert. Ziel ist es, den durch die Reglementierungen in den vergangenen Jahren stark beeinträchtigten Angeltourismus in der Region zu stärken und Kinder und Jugendliche an den Angelsport heranzuführen.

Folgetermin: 20. Juli 2022 auf der „MS Tanja“ in Heiligenhafen

-Presseinformation Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V.-

Abo Fisch&Fang