ANZEIGE

Herzlichen Glückwunsch Jan Eggers!

8384
Jan Eggers ist vor allem als Hechtangler bekannt geworden. Über 1.000 Meterhechte hat er bisher erbeutet.

Die FISCH & FANG-Redaktion gratuliert ihrem langjährigen Autor und Hecht-Papst zum 80-jährigen Geburtstag!

Am 1. Juli 1943 wurde Jan Eggers im kleinen Örtchen Graft bei Alkmaar geboren, umgeben von zahlreichen flachen Gräben und Seen. Schon mit acht Jahren trat er dem örtlichen Angelclub bei, dem er bis heute die Treue hält. Das Gymnasium besuchte er in Alkmaar.

Schnell reifte sein Berufswunsch heran, bei der schwedischen Traditionsfirma Abu zu arbeiten, er lernte dafür fließend Schwedisch. Den Job hatte er bereits in der Tasche, dann kam ihm die Liebe dazwischen. Er lernte seine Frau Tine kennen und blieb in den Niederlanden. Er wurde dann Abteilungsleiter in der Kunststoffindustrie. Zwischenzeitlich nahm er an vielen Wettfischen mit der Stipprute teil und belegte 1982 Platz 3 bei den Landesmeisterschaften.

Der ganze große Wechsel bereitete sich schon 1980 vor, als er ein Exemplar des Buches “Domesday Book of Mammoth Pike“ vom weltberühmten Hecht-Historiker Fred Buller in die Hände bekam. Jan Eggers fiel auf, dass die Großhechte vom Kontinent darin komplett fehlten. Er schrieb Buller einen langen Brief und die Sache nahm ihren Lauf. Jan versorgte Fred Buller fortan mit Daten und Fotos von europäischen Großhecht-Fängen. Schnell erhielt der Hecht-Detektiv den Spitznamen „Pike Ferret“, Hecht-Frettchen.

Bald folgte die erste Reise ins Mutterland der Angelei, er lernte in England Anglergrößen wie Richard Walker, Neville Fickling, John Watson, John Wilson, Eddie Turner und Mick Brown persönlich kennen, um nur einige aufzuzählen. 1984 wurde er dann in die USA eingeladen, um einen Vortrag auf einem Musky-Symposium zu halten. Hier traf er die Manager von internationalen Gerätefirmen wie Berkley, Mepps, Rapala und Zebco. Schnell wurde er Europa-Korrespondent der amerikanischen Angelzeitschrift In-Fisherman, beriet viele Firmen mit seinem Fachwissen.

Ende 1984 verließ er dann die Kunststoff-Firma und machte sich als Profi-Angler selbstständig. Er arbeitete unter anderem als Berater für Bekley, Abu, Mepps und Rapala. Als Angelguide war er in den niederländischen Poldern der Pionier. Auch durch seine unglaublichen Sprachkenntnisse – Schwedisch, Italienisch, Englisch, Deutsch fließend – lockte er viele Anglergruppen aus der ganzen Welt nach Nordholland. Zwischenzeitlich gründete der Tausendsassa noch den niederländischen Hechtclub SNB, war Chefredakteur von „Voor en door DE VISSER” in Holland/Belgien, veranstaltete Angelreisen nach Kanada…

Seit Anfang der 1980er Jahre arbeitet Jan Eggers mit der FISCH & FANG-Redaktion zusammen, damals noch unter den Chefredakteuren Georg Peinemann und Wolfgang Düver, dann mit Thomas Wendt, Frerk Petersen und Henning Stühring.

Die gesamte Redaktion wünscht Jan alles erdenklich Gute zu seinem Ehrentag und vor allem viel Gesundheit!!!

-tk-

Erfolgreiche Zusammenarbeit! Hecht-Papst Jan Eggers (rechts) führte FISCH & FANG Chefredakteur Henning Stühring zu einem kapitalen Polder-Zander.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang