ANZEIGE

Gebirgsangeln vom Feinsten

2221


Hecht

Österreich: Am 1. April beginnt die Angelsaison im Tannheimer Tal in Tirol.

10.03.2008

Gut besetzte Reviere in traumhafter Bergkulisse machen das Tiroler Hochtal zu einem echten Geheimtipp. Ob Haldensee, Fließwasser Haldensee, Vilsalpsee, Vils-Ach-Bach, Fischwasser Zöblen, Greither Weiher, Fischwasser Weißenbach oder Nesselwängler Ache – im Tannheimer Tal finden Sportfischer beste Bedingungen vor. Das Fließwasser Haldensee ist sehr leicht zu begehen. Dagegen fordert das Befischen des Vilsalpsees – auf 1.168 Metern gelegen – einiges an sportlichem Können: Der Gebirgssee wird sehr schnell sehr tief. Entlohnt werden alle Fischer hier aber nicht nur mit der Aussicht auf einen guten Fang, sondern auch mit dem Blick auf die umliegenden Berge. Wer den Blinker lieber gegen eine Fliege tauscht, findet ebenfalls die richtigen Gewässern. Im Tannheimer Tal können Bach-, Regenbogen- und Seeforellen sowie Seesaiblinge und Barsche gefangen werden. Im Haldensee tummeln sich neben Hechten und Renken auch Barsche, Rotaugen, Karpfen, Schleien, Döbel und Wildkarpfen. Die Angelsaison 2008 im Tiroler Hochtal beginnt am 1. April und endet am 30. September. Weitere Informationen zum Angeln im Tannheimer Tal gibt es beim Tourismusverband Tannheimer Tal unter der Telefonnummer 0043 (0) 5675 62 20 0 sowie im Internet unter www.tannheimertal.com. -pm-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang