ANZEIGE

Aufseher müssen strampeln

1136


Fahrrad
Hoch zu Ross: Regierungsfischerei-Hauptsekretär Henning Welz von der Außenstelle Kiel der Abt. Fischerei des ALR Kiel.

Bürgernah, umweltfreundlich und preiswert: Die Fischereiaufsicht in Schleswig-Holstein ist jetzt mit Dienstfahrrädern unterwegs.

10.03.2008

Wie das zuständige Landwirtschaftsministerium am 26. Februar mitteilte, waren die Beamten bisher nur mit dem Dienstwagen oder zu Fuß unterwegs. Die Außenstellen der Aufsichtsbehörde in Büsum, Husum, Heiligenhafen, Kappeln und Travemünde erfordern jedoch wendige Fortbewegungsmittel. Oft können hier die beliebtesten Angelstellen nicht mit dem Auto angefahren werden. Man entschloss sich daher zur Anschaffung von Dienstfahrrädern „Made in Schleswig-Holstein“. -dk-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang