Früh übt sich,…

642
Der Schuppi ist für Finn alleine nicht zu stemmen - Vater Oliver greift ihm gerne unter die Arme. Bild: Oliver Gertzen

…was ein Meister werden will! Das dachte sich auch der siebenjährige Finn Gertzen aus Riedstadt bei Groß-Gerau, als er seinem Vater einen über 38 Pfund schweren Karpfen vor der Nase wegangelte.

Was für ein Brocken, da staunen Vater und Sohn nicht schlecht. Bild: Oliver Gertzen

Der stolze Vater Oliver Gertzen nahm ihm das aber in keinster Weise übel, hier sein Bericht über den Karpfenfang: „Mein Junior Finn hat am 24. Juni seinen ersten kapitalen Karpfen in unserem Vereinssee bei Groß-Gerau gefangen. Finn ist sieben Jahre alt und geht seit er laufen kann mit zum Angeln. Im Laufe seiner Anglerkarriere hat er bereits viele schöne Fische gefangen. Neben dem Barsch- und Hechtangeln in den Herbst- und Wintermonaten gehört das Ansitzangeln auf Karpfen zu seinen Favoriten.

Seit dem letzten Jahr hat er praktisch jedes Wochenende am Wasser übernachtet. Auch bei unserem letzten Trip im Winter kurz vor dem Zufrieren unseres Sees war er bei stolzen 8 Grad Minus mit dabei.

Im vergangenen Jahr lag sein ‚personal best‘ noch bei 16 Pfund. Jetzt konnte er einen dicken 38,5 Pfund schweren Schuppenkarpfen auf einen 20er Bananen-Boilie ganz alleine fangen. Nur bei der Landung haben meine Kollegen Andy und Arno assistiert, da die letzte Drillphase durch ein dickes Krautfeld führte.

Wie man auf den Bildern erkennen kann, konnte er den Fisch natürlich nicht alleine heben, sodass ich ihn dabei unterstützen musste. Finn zieht übrigens die FISCH & FANG-Abo-DVD dem Kinderprogramm vor, das neue Heft schnappt er mir immer gleich nach der Auslieferung weg.“

Oliver Gertzen

Abo Fisch&Fang