FISCH & FANG September-Ausgabe 2017

10565

FISCH & FANG. Deutschlands erstes Anglermagazin. Immer faszinierend, lebendig und praxisnah. Und immer mit DVD!

In der September-Ausgabe, ab 23. August 2017 im Handel: Heftschwerpunkt „Geflochtene Schnüre im Vergleichstest“, Deutschlands beste Aalgewässer, Karpfen-Kalender, Rotaugen zum Frühstück, Hecht-System gegen Aussteiger, Mit Hardbaits auf Barsche, Unbeschwert an der Küste, Hitze-Hechte, Friedfisch auf die feine Art, Die Vils, Forellenteich Knutzen, Ein Hoch auf den Bluefish…

Nur mit Drilling!

Aussteiger beim Hechtangeln vermeiden.

Wer seine Gummifische auf normale Jighken zieht, riskiert Fischverluste, meint Martin Sack. Deshalb hat er für Hecht ein eigenes System entwickelt.

Attacken in der Barbenzone

Barben stehen in der stärksten Strömung, weil sie dort den meisten Sauestoff finden. Frans Vogels fängt sie mit Futterkorb und schweren Absinkbleien.

In der „Barbenzone“ reicht oftmals das Gewicht des Futterkorbs nicht aus, daher greift Frans auf Zusatzgewichte zurück, die die Montage in der Strömung halten.

Barsch macht Spaß

Barsche sind auch bei hohen Wassertemperaturen in Beißlaune. Wer im Hochsommer nach dem 6-Punkte-Plan von Christopher Görg vorgeht, kommt schnell ins Schwitzen – vom Drillen.

Christopher setzt vor allem bei hohen Temperaturen auf harte Kost in Form von Crank- und Twitchbaits. Lesen Sie, wie man diese einsetzt.

Match am See

Mit weiten Würfen und einem ruhig liegendem Köder verführt man die großen Friedfische, weiß Julius Wystemp. Doch wie schafft man das an Gewässern mit sehr schlammigem Boden?

Julius erklärt, warum und wie er die Matchrute immer wieder der Feederrute vorzieht.

Auf der Heft-DVD:

  • Blockbuster: Profi-Liga: Borek vs. Beyer
  • Eingenetzt für Karpfen
  • Sommerbarsche
  • Die Raubrenken vom Möhnesee (2)
  • Oktopusse richtig montieren
  • Schlaufe für die Fliegenschnur
  • Method-Feeder leicht gemacht
Abo Fisch&Fang