Buch-Tipp: Die Anglerin – Warum Frauen angeln sollten

11519

Frauen und Angeln, das passt nicht zusammen – oder doch? Es ist schon lange kein Geheimnis, dass vor allem Frauen die größten Lachse fangen. Eva Eckinger nimmt unter anderem diesen Mythos kritisch unter die Lupe.

Nach offiziellen Angaben gibt es in Deutschland etwa 1,6 Millionen Angler, der Anteil der weiblichen Sportfischer wächst, das sieht man schon daran, dass in den Medien ihre Präsenz immer weiter zunimmt.

Die Autorin Eva Eckinger angelt selbst seit ihrer Kindheit und beleuchtet das Thema aus den verschiedensten Blickwinkeln.

Ausführlich befasst sie sich mit der historischen Entwicklung, von der Benediktinernonne Juliana Berners, die vor über 500 Jahren das erste englische Angelbuch schrieb, über die Fliegenbinderin Mary Orvis Marbury und Hollywood-Star Ginger Rogers bis hin zu Queen Mum, die ebenfalls eine begeisterte Anglerin war

In Interviews kommen zahlreiche Anger- und Anglerinnen zu Wort, die von ihren Erfahrungen und ihrer eigenen Sicht auf das Angeln berichten, darunter Unternehmerin Raffaela Hönel, Flycasting-Instructorin Silja Longhurst, Angel-Guide Najwa „Natsch“ Hussein, Weltenbummlerin Christin Breuker, Allrounderin Tanja Pfeiffer, Raubfischanglerin Jana Volkmann, TV-Star Kathryn Maroun, Weltmeisterin Torill Kolbu, Karpfen-Spezialistin Claudia Dargs und Angeljournalistin Emma Bäcker Hakonsen. Aber auch männliche Angler kommen zum Thema zu Wort.

Ausführlich behandelt Eva Eckinger auch Aspekte wie Faszination und Gründe des Angelns, die anglerischen Vor- und Nachteile des angeblich schwachen Geschlechts. „Die Anglerin“ ist hervorragend recherchiert und absolut lesenswert, nicht nur für Anglerinnen! In Aufmachung und Inhalt ein absolutes Ausnahmebuch in der Landschaft der deutschsprachigen Angelliteratur.

Eva Eckinger, Jahrgang 1986, stammt aus Vilsbiburg in Niederbayern. Sie hat in München Nordische Philologie, Amerikanische Kulturgeschichte und Europäische Ethnologie studiert. Seit dem Studium arbeitet sie als freiberufliche Übersetzerin für skandinavische Sprachen und Englisch, als Journalistin und als Social Media Managerin. Ihr Heimatgewässer ist die Vils.

Eva Eckingers Leidenschaften sind das Angeln, vor allem das Salmonidenfischen, Kochen, Skandinavien und Eishockey. Sie verbringt jährlich mindestens sieben Wochen im Norden von Norwegen und Schweden. Endlose Weite, Wildnis, frische Pilze und ein selbstgefangener Saibling aus einem kristallklaren Bergsee sind für sie das Paradies auf Erden.

Info: Eva Eckinger, Die Anglerin, Warum Frauen angeln sollten. Verlag Müller Rüschlikon, 2018. ISBN: 978-3-275-02127-7. 192 Seiten, über 120 Abbildungen. Format: 170 x 240 mm, gebunden. Preis: 19,95 €

Abo Fisch&Fang