Baggersee-Ausstellung: Tauch ab, ohne nass zu werden!

361
Ansprechende Schautafeln informieren über das Projekt. Im Begleitprogramm der Ausstellung geben Fischereibiologen spannende Einblicke in ihre Arbeit. Bilder: Projekt BAGGERSEE

Vom 12. Oktober bis 7. November 2021 können große und kleine Besucher im Jagdschloss Springe der Niedersächsischen Landesforsten eine Wanderausstellung über ein spannendes Artenschutzprojekt erleben – immer dienstags bis sonntags von 10 – 16 Uhr.

Wer einen schönen Herbstausflug in den Wäldern des Forstamtes Saupark machen möchte, sollte zwischen dem 12. Oktober und dem 07. November im Jagdschloss Springe vorbeischauen. Dort ist die Wanderausstellung „Tauch ab, ohne nass zu werden!“ zu Gast. Anhand lustiger Spiele, pfiffiger Exponate und informativer Schautafeln können große und kleine Besucher spannende Einblicke in die Gewässerforschung erlangen. Ein unterhaltsames, familienfreundliches Ferienprogramm und eine feierliche Eröffnung sind zusätzliche Events. Initiator ist das Projekt BAGGERSEE. Hier forscht ein Wissenschaftsteam gemeinsam mit Angelvereinen, wie Baggerseen naturnäher gestaltet werden können. Der Eintritt beinhaltet auch die Naturkundeausstellung der Landesforsten mit vielen Wildtieren. BAGGERSEE ist ein gemeinsames Projekt des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) und des Anglerverbands Niedersachsen (AVN). Es wird gefördert im Bundeprogramm für biologische Vielfalt.

Gärtnern mal anders: Sind Sie geschickt und clever genug einen Unterwassergarten anzulegen?

Lebendige und familienfreundliche Wissenschaft

Schlagt euch gemeinsam mit der Hechtdame Esoxane durch die Gefahren eines Baggersees! Werdet Unterwassergärtner oder Bauarbeiter für die Natur. All dies ist vom 12. Oktober bis 7. November im Jagdschloss Springe möglich. Denn dann gastiert dort die Ausstellung des Forschungsprojekts BAGGERSEE. Besuchszeiten sind jeweils dienstags bis sonntags von 10-16 Uhr. „Wir wollten eine Ausstellung schaffen, in der Wissenschaft lebendig und familienfreundlich vermittelt wird“, erklärt der Projektleiter Prof. Dr. Robert Arlinghaus vom Berliner IGB. In ihrer Urform ist die Ausstellung bereits im Otterzentrum Hankensbüttel und im Natureum Niederelbe zu sehen gewesen. „Nun haben wir aber noch einen draufgelegt und das Ganze kindgerechter gestaltet“, erklärt Arlinghaus.  So kann man beispielsweise am Sandbuddeltisch einen eigenen Baggersee graben, das Riesenhechtspiel meistern, ein Hechthotel bewundern und beim Bändigen kugeliger Wasserpflanzensamen seine Geschicklichkeit beweisen. Kinder ab drei Jahren entdecken dabei spielerisch, wie ehemalige Kiesgruben zu einem schönen Zuhause für Tiere und Pflanzen gestaltet werden können.  Erwachsene erfahren erstaunliche Fakten über die Naturparadiese vor der Haustür. Danach sind alle eine Spur klüger, ein Erlebnis reicher und hatten – so wissen die Veranstalter – jede Menge Spaß.

Beim Riesen-Hechtspiel können menschliche Besucher die Gefahren eines Hechtlebens hautnah erleben.

Zeitraum: 12.10.-07.11.2021

Öffnungszeiten:  Dienstag bis Sonntag, 10 – 16 Uhr

Eintritt: Kinder 1,50 €, Erwachsene 3,00 € (inkl. Besuch Naturkundeausstellung der Landesforsten)

Spezielle Aktionen

Feierliche Ausstellungseröffnung „Achtung Artenvielfalt“

Mittwoch 13.10.2021 um 15:00 Uhr

Programm: Vortrag „Wer schützt die Arten in Wald und Wasser? Angler und Jäger als Artenschützer.“ (20 min); Ausstellungsbesuch; Möglichkeit zum Experten-Small-Talk mit regional aktiven gewässerbiologinnen und –biologen.

Wie kommt der Fisch in den See? Kinder-Ferien-Aktion

Mittwoch 20.10.2021 um 14:00 Uhr

Programm: Kurze Mitmachgeschichte als Einstimmung auf den ausstellungsbesuch oder als Ausklang. Für Kinder von 3-7 Jahren in Begleitung einer Aufsichtsperson.

Krebse, Ritter aus dem Baggersee. Ferien-Familien-Vortrag

Donnerstag 28.10.2021 um 14:00 Uhr

Programm: Fischereibiologen entführen die Besucher ins Reich der Krebse; Ausstellungsbesuch; Geeignet für Menschen im Alter von 6-96.

Anmeldung für die Aktionen

Forstamt Saupark

Tel: 05041/94680

E-Mail: poststelle@nfa-saupark.niedersachsen.de

-Pressemitteilung Projekt Baggersee-

Abo Fisch&Fang