Austernfestival in Dänemark

288
Austern dürfen vor Dänemarks Küsten von jedermann gesammelt werden, das sollte aber am besten und fachkundiger Begleitung geschehen. Bild: Søren F. Gammelmark/Danmarks Østersfestival

Natur- und Kulinarik-Event rund um die Auster vom 8. bis 11. Oktober auf der Nordseeinsel Rømø und dem vorgelagerten Festland.

Sie gilt als Dänemarks Austernküste und lockt aus aller Welt Gourmets und Liebhaber von Meeresfrüchten: Die Wattenmeerküste Südjütlands. Die Aktivitäten bei „Danmarks Østersfestival“ (dt. Dänemarks Austernfestival) reichen von Austernsafaris über Kochwettbewerbe bis hin zu Austernverkostungen mit eigens für das Festival produziertem Champagner. Weitere Informationen auf www.danmarksoestersfestival.dk.

Austern sammeln erlaubt

Im Nationalpark Wattenmeer liegen Tonnen der eingewanderten pazifischen Auster, das Sammeln ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht – am besten allerdings unter Anleitung. Um diesen Gigant unter den Austern – die Sorte wird bis zu 40 cm lang – dreht sich die Bandbreite der kulinarischen Aktivitäten im Rahmen von Dänemarks Austernfestival. Bei einer geführten Austernsafari lernen Festivalbesucher beispielsweise, wie Austern aus dem Meer bis in die Küche gelangen. Mitzubringen sind warme Kleidung, Gummistiefel und ein Eimer, Vorwissen ist nicht notwendig. Weitere Highlights des Festivals sind ein Wettbewerb und Workshops zum Austernöffnen, der Austern Grand Prix zur Kür der besten Auster und Kräutersafaris im Wattenmeer. Dänische und internationale Spitzenköche treten zudem beim renommierten Kochwettbewerb „Austernkoch des Jahres“ gegeneinander an. Das kulinarische Ergebnis können Besucher im Anschluss an den Wettbewerb auch probieren.

Info: www.visitsonderjylland.de

-pm-

Abo Fisch&Fang