Bunter Herbst in Finnland

200
Die Zeit um die Tagundnachtgleiche Ende September ist in Finnland oft die beste Zeit, um das Nordlicht zu erleben. Bild: Asko Huittinen/Visit Finland

Der Herbst in Finnland ist eine Explosion der Farben. Die Herbstsaison, auf Finnisch „Ruska“, eignet sich perfekt, das Land im Hohen Norden mit allen seinen Möglichkeiten zu erkunden.

Vom Wandern in Nordfinnland über Pilzsuche und Fischfang bis hin zur Jagd nach Nordlichtern – der Herbst ist eine Zeit, sich zu besinnen, und die Ruhe und die frische Luft zu genießen. Wälder, die Wildnis und eine Fülle von Outdoor-Aktivitäten locken nach Finnland und machen es zum idealen Reiseziel, um die Seele baumeln zu lassen.

Finnischer Lebensstil: Angeln, Jagen, Sammeln

Das Sammeln von „Superfoods“ ist in Finnland vor allem während der Erntezeit im Herbst beliebt. In Finnland prägten lange Zeit die Jagd, Fischfang und Nahrungssuche einen Lebensstil, der noch heute die Grundlagen der modernen finnischen Esskultur beeinflusst. Das „Jedermannsrecht” in den Wäldern von Finnland erlaubt, dass fast alles gepflückt werden kann, und so suchen die Finnen in den ausgedehnten Wäldern nach köstlichen Schätzen wie Waldbeeren, Pilzen und frischen Kräutern. Diese regionalen Pflanzen und Wildtiere haben auch ihren Weg in Restaurants gefunden. Oft finden sich auf den Speisekarten saisonale Menüs-

Doppelte Aurora: Ein Phänomen im Herbst

Obwohl viele Menschen bei Nordlichtern an kalte und verschneite Winterlandschaften denken, ist der Herbst tatsächlich eine der aktivsten Jahreszeiten für das beliebte Phänomen „Aurora Borealis“. Die Erscheinung des Nordlichts in den Herbstmonaten ist besonders spektakulär, denn die Reflexion auf den tausenden Seen von Finnland erzeugt eine wunderschöne Doppel-Aurora, und macht das einzigartige Lichtspiel der Natur zweimal so eindrucksvoll.

Herbst in Finnland: Langsam verfärben sich die Blätter, um dann Ende September in leuchtenden Ruska-Tönen zu erstrahlen.

Finnische Seenplatte: Farbenfrohe Wildnis

Die finnische Seenplatte ist ein Labyrinth aus Seen, Inseln, Flüssen und Kanälen, die in den Herbstmonaten die atemberaubenden typischen Ruska-Töne widerspiegeln. Während sich Ferienhäuser am See im Sommer großer Beliebtheit erfreuen, herrscht in den Herbstmonaten eine Stille und Ruhe in der Region der Seenplatte, die Menschen anzieht, die abschalten und sich wieder mit der Natur in Einklang bringen möchten.

Kein Bootsführerschein vorgeschrieben

Die Natur ist ein wichtiger Teil der finnischen Identität, und ein Urlaub an der finnischen Seenplatte bringt vielen Finnen den nötigen Ausgleich zum Alltag. Bei mehr als 188.000 natürlichen Seen gibt es viele Möglichkeiten die erfrischend kühlen Herbsttage im Freien zu verbringen. Ob Kapitän auf einem gemieteten Boot oder Ausflug mit dem Kanu über die ausgedehnten Seen, hier genießt man die Natur, bevor die Abendsonne ruhig über den wunderschönen Wasserflächen untergeht. Der Saimaa-See, der größte See Finnlands, bietet eine Reihe von Unterkünften am Seeufer, die den Gästen die Möglichkeit geben, zu entspannen und in Ruhe die Aussicht und das Farbenspiel zu genießen.

Info: www.visitfinland.com

-pm-

Abo Fisch&Fang