ANZEIGE

Angel-Tag mit Tschernobyl-Kindern

901


Tschernobyl-Kinder
Tschernobyl-Kinder
Tschernobyl-Kinder
Tschernobyl-Kinder

Tolle Sache! Das Browning-Team Österreich angelte am 10. Juli mit 17 strahlengeschädigten Kindern aus Tschernobyl.

29.07.2008

„Gemeinsam mit dem Angelverein Amstetten nutzten wir die großartige Chance, einen kleinen Beitrag für das Wohlergehen schwer kranker Kinder aus der Ukraine zu leisten“, berichtet Reinhard Nadlinger vom Browning-Team Österreich. Die Firma Browning und das Angelcenter Amstetten stellten die benötigten Angelgeräte zur Verfügung.

„Nach kurzer Einschulung ging es endlich los. Die Feederkörbe wurden prall gefüllt ins kühle Nass geworfen. Einige der Kids konnten bereits eine sehr gute Wurftechnik vorweisen. Trotz aller Versuche, an den Fisch zu gelangen, konnten jedoch nur einige kleine Rotaugen und Ukeleien gefangen werden. Dennoch hatten wir gemeinsam mit den Kindern sehr viel Spaß und der Angeltag verging einfach zu schnell“, freut sich Nadlinger. „Als wir den Kindern zum Abschluss klarmachten, dass sie die Angelsets behalten dürfen, flossen nicht nur bei den ihnen die Freudentränen. Die Dankbarkeit der Kinder war einfach überwältigend.“

Auch noch 22 Jahre nach der Katastrophe erkranken noch immer Kinder an Leukämie und anderen ernsthaften Krankheiten. Dank des Programms „Tschernobyl-Kinder Ybbs“ kamen bereits zum 13. Mal Kinder nach Österreich. Der Aufenthalt ermöglicht ihnen eine Erholung von den Strapazen der Chemotherapie. Bei gesunder Kost und kreativer Freizeitgestaltung wird den Kindern, die im Alter von 8 bis 16 Jahren teilnehmen, ein möglichst sorgenfreier, dreiwöchiger Aufenthalt ermöglicht. -pm-

 

 

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang