Am 1. Mai ist Weltfischbrötchentag

775
Unter @ostseesh berichtet der Ostsee-Holstein Tourismus e. V. auf Facebook und Instagram am Abend des 1. Mais von einem Tag rund ums Thema Fischbrötchen. Bild: ostsee-schleswig-holstein.de/Oliver Franke

Daran kann auch Corona nichts ändern. Zwar sind auch 2021 keine Veranstaltungen und keine Urlauber erlaubt, aber der Ostsee-Holstein-Tourismus e. V. (OHT) möchte trotzdem feiern.

Das geschieht in diesem Jahr vor allem in den sozialen Medien. Unter @Ostseesh berichtet „Fischkopp Simone“ auf Facebook und Instagram am Abend des 1. Mais von einem Tag rund ums Thema Fischbrötchen. Das Motto lautet dabei: „Wenn ihr nicht zum Weltfischbrötchentag kommen könnt, dann kommt der Weltfischbrötchentag eben zu Euch“. Los geht es von der Dachterrasse des Restaurants „Fischköppe“ in Scharbeutz. Hier trifft Simone auf den Inhaber und Fischexperten Meiko und gibt unter anderem einen Rückblick auf die Weltfischbrötchentage der letzten zehn Jahre. Zwischendrin zeigen Berichte aus der Hohwachter Bucht, wie dort dem Küstensnack in diesem Jahr gehuldigt wird. Dabei trifft Simone zum Beispiel auf die Besitzer verschiedener Fischbuden, die trotz Lockdown ideenreich sind und neue Variationen kreiert haben, darunter auch Kombinationen wie hausgebeizter Orangen-Anis Lachs auf geröstetem Olivenbrot und Currydip.

Zur Feier des Tages darf auch digital eines nicht fehlen: Das Gedicht „Ode ans Fischbrötchen“, das extra von der Poetry Slammerin Mona Harry geschrieben wurde.

„Eigentlich hätten wir im letzten Jahr das zehnjährige Jubiläum des Weltfischbrötchentages gefeiert. Das musste leider komplett ausfallen,“ sagt Simone Dikow, verantwortlich für das Fischbrötchenthema beim OHT. „Da es dieses Jahr leider auch keine Veranstaltungen gibt, wollen wir dem Fischbrötchen wenigstens in den sozialen Medien huldigen und den Gästen ein kleines Stückchen Ostsee Schleswig-Holstein nach Hause bringen,“ so Simone Dikow weiter.

Ein kleines Programm in Hohwacht und andere kleine Aktionen genießen Ostsee-Fans so von zu Hause aus und verfolgen den Weltfischbrötchentag dieses Mal am Handy oder Computer. Wer selbst ein Fischbrötchen isst, kann es auf den Social Media Kanälen der Ostsee unter @ostseesh oder #weltfischbrötchentag teilen und so selbst Teil des Weltfischbrötchentages werden.

Das Video zur „Ode ans Fischbrötchen“ ist unter www.weltfischbrötchentag.de zu sehen.

-pm-

Abo Fisch&Fang