ANZEIGE

Aalfred bekommt Werbe-Vertrag

3201


Ein Tierfutter-Händler wirbt jetzt mit dem berühmten Aal für gefrorene Mückenlarven.

Der Medien-Star „Aalfred“ lebt seit 34 Jahren in der Badewanne der Bochumer Familie Richter. Mückenlarven sind die Lieblingsspeise des Schlänglers und sorgen seit über drei Jahrzehnten für sein gesundes Aal-Leben.

Der Wuppertaler Tierfutter-Großhändler „Hundt“ hat jetzt den Fisch als Werbeträger entdeckt. „Wir nutzen seine Medienpräsenz“, verriet der Juniorchef des Unternehmens den RUHR NACHRICHTEN.

Die Halterin des Aales, Hannelore Richter, erläuterte den Zeitungs-Journalisten den Werbe-Vertrag: „Im Gegenzug wird Aalfred sein Leben lang gratis mit den Larven versorgt.“

„Weltstar“ Aalfred

Das Familen-Oberhaupt Paul Richter angelte Aalfred 1969 aus dem Rhein-Herne-Kanal. Die Familie brachte es damals nicht übers Herz den Fisch zu verspeisen. Seit dieser Zeit aalt sich Aalfred in der Badewanne der Richters.

Alle Jahre wieder zur „Saure-Gurken-Zeit“ berichten sämtliche Boulevard-Medien im nachrichtenarmen Sommerloch über dieses ungewöhnliche Haustier. Sogar international hat Aalfred als „Eelfie the Eel“ Berühmtheit erlangt – weltweit wurde über den „Medien-Star“ berichtet.

-tk-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang