ANZEIGE

50-Pfünder in Serie

1641


Boris Junge
28,7 Kilo: Boris Junge, der Gewinner des diesjährigen Island-Festivals von Angelreisen Hamburg, mit seinem Siegerdorsch.
Karl Krammer
Karl Krammer mit seinem Dorsch-Kracher von 31,8 Kilo.
Lars Berding
Auch Lars Berding von Angelreisen Hamburg konnte einen 50-Pfünder über die Reling wuchten.
Thilo Weiß
Thilo Weiß, ebenfalls Mitarbeiter von Angelreisen Hamburg, legte auch einen 25-Kilo-Dorsch auf die Bootsplanken.

Die Fischgründe rund um die nördlichen Westfjorde Islands sind für unglaubliche Fangmengen und gigantische Fischgrößen bekannt.

14.07.2009

Was jedoch in dieser Saison auf der Insel aus Feuer und Eis an Dorschen gefangen wird, übertrifft selbst die gewagtesten Prognosen. So konnten im Juni auf dem 4. Island-Festival von Angelreisen Hamburg gleich mehrere Fische über 50 Pfund angelandet werden. Der Siegerdorsch brachte gewaltige 28,7 Kilo auf die Waage. Auch zwei Mitarbeiter von Angelreisen Hamburg, Thilo Weiß und Lars Berding, konnten fast zeitgleich zwei Dorsche von über 25 Kilo anlanden. Beide Fische wurden mit einem 500 Gramm schweren Bergmann-Pilker überlistet.

Die Krönung dieser erfolgreichen Saison stellt jedoch der Fang von Karl Krammer dar. Auf einer Guiding-Tour konnte er Anfang Juli einen Dorsch von sage und schreibe 31,8 Kilo Gewicht und 142 Zentimetern Länge an den Haken des 500 Gramm schweren Pilkers bringen und nach heftigem Kampf sicher landen. In Island wird in verhältnismäßig flachem Wasser zwischen 30 und 50 Metern Tiefe gefischt. Neben großen Pilkern bis 750 Gramm haben sich auch in dieser Saison wieder Jigköpfe mit entsprechenden Gummifischen und Twistern im XXL-Format bewährt. Erfolg bringt auch das Anködern ganzer Köhler oder Schellfische von bis zu 50 Zentimetern Länge, die am Jigkopf oder als „Nachläufer“ an einer Grundblei-Montage angeboten werden. Info: www.angelreisen.de -pm-

Bilder: Julius Drewes, Angelreisen Hamburg

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang