ANZEIGE

300 Gäste beim AVN-Entdeckertag

1057
AVN Entdeckertag
Beim 36. Entdeckertag des AVN konnten die jungen Besucher auf Tuchfühlung mit Wasserbewohnern gehen. Bild: E. Cyrus/AVN

Welche „Superkräfte“ haben Fische? Wie unterscheidet man Biber vom Bisam und wie kann man Gärten besonders artenfreundlich gestalten? Antworten auf diese Fragen erhielten die Besucherinnen und Besucher am vergangenen Wochenende beim Anglerverband Niedersachsen (AVN).

Anlässlich des 36. Entdeckertag der Region Hannover öffnete der ankerkannte Naturschutzverband AVN mit Hauptsitz in Bemerode zum zweiten Mal seine Tore: Und freute sich über 300 interessierte Gäste.

Ein buntes Treiben mit vielen Stationen zum Anfassen, Ausprobieren und Schauen gab es in der bisher eher unbekannten Naturoase nahe des Expogeländes: Gemeinsam mit der Aktion Fischotterschutz, dem Fischereiverein Hannover und dem Angelsportverein Neustadt am Rübenberge zeigte der AVN, was es alles in Hannovers Wasserwelten zu entdecken gibt.

Bekanntschaft mit Wasserbewohnern

Auf dem weiträumigen Außengelände haben sich Kinder und Erwachsene im Angelwerfen geübt und beim Riesenangelspiel die heimischen Fischarten kennengelernt. Am Fluss-Fisch-Mobil und Biber-Mobil konnten Besucherinnen und Besucher Bekanntschaft mit weiteren Wasserbewohnern machen. Echte Frösche, Wassersschnecken und Blumen bestaunten die Gäste im ökologisch angelegten Arten-Garten. Hier gab es auch das „Bastel-A(r)telier“, in dem Kinder Wildbienenhotels für mehr Artenvielfalt im Garten oder auf dem Balkon zu Hause anfertigten.

Entdeckertag beim AVN

Drinnen ging das Programm sozusagen unter Wasser weiter: Fische und Krebse in Aquarien ließen sich bewundern. In der Interaktiven Baggersee-Ausstellung haben Kinder Baggerseen gebuddelt, Unterwassergärten angelegt und der Hechtdame Esoxane geholfen zur Laickönigin zu werden. Die stündlichen Vorträge entführten zahlreiche Zuhörer in das Reich von Aal, Barsch, Bitterling und Karausche. Auf der Speisekarte an der sogenannten “Futterstelle” standen Grillgut und Waffeln sowie Lachs aus dem Räucherofen vom Fischereiverein Hannover. Der AVN freut sich über so viel reges Interesse der zahlreichen Besucherinnen und Besucher und dankt allen, die den Weg nach Bemerode gefunden haben.

Über den AVN

Der Anglerverband Niedersachsen e.V. (AVN) ist mit über 100.000 Mitgliedern einer der zwei größten anerkannten Naturschutzverbände und der größte anerkannte Fischereiverband des Landes. Die Mitglieder der rund 340 AVN-Vereine leisten jedes Jahr aktiven Naturschutz: Durch die Wiedereinbürgerung bedrohter Arten, das Monitoring von Fischen und anderen Wasserlebewesen, Aufzucht und Besatz bedrohter Kleinfischarten, dem Schutz von Großkrebsen und Muscheln, regelmäßigen Wasseranalysen sowie Müllsammel- und Pflanzaktionen, tragen die organisierten Angler dazu bei, Gewässer mit ihren ufernahen Lebensräumen zu erhalten und nachhaltig zu fördern. Bemessen in Zahlen wenden die AVN-Vereine jedes Jahr über 200.000 Stunden im Ehrenamt und siebenstellige, überwiegend private, Geldmittel für Natur- und Artenschutzmaßnahmen an Gewässern auf. Davon profitieren neben den Fischen viele weitere Tier- und Pflanzenarten und nicht zuletzt auch alle Erholungssuchenden am Wasser.

Pressemitteilung AVN

AVN Entdeckertag
Am Biotop auf dem AVN-Gelände lassen sich ökologische Zusammenhänge anschaulich erklären. Bild: E. Cyrus/AVN
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang