178-Pfund-Wels aus dem Rhein

1045


Wels

Ein historischer Fang! Simon Theil wuchtete am 22. August 2010 den zweitgrößten deutschen Waller an Land.

Theil fischte in einen Rheinseitenarm bei Germersheim (Rheinland-Pfalz) vom Ufer aus. Mit einer U-Posen-Montage hatte er ein Tauwurmbündel im Mittelwasser präsentiert. Dann kam früh morgens um 5.30 Uhr der erhoffte Biss.

Simon Theil konnte den Großwels schon nach etwa 20-minütigem Drill vom Ufer aus landen. Der Angler hatte nur ein kleines Boot zum Auslegen der Montage mit am Wasser. „Das war mir zu heiß, da reinzusteigen“, berichtet der Fänger. Die Traummaße des Welsgiganten: 89 Kilo bei einer Länge von 234 Zentimetern!

Der Angler aus Sondernheim konnte in Italien bereits ähnlich große Exemplare überlisten. In Deutschland ist der Brocken selbstredend sein größtes Exemplar.

Der Deutsche Wels-Rekord aus dem Jahr 2008 liegt bei unübertroffenen 95,5 Kilo. Der bislang zweitplatzierte Waller von 85 Kilo (gefangen 1998) rückt jetzt auf den dritten Platz.

 

Abo Fisch&Fang