11. Negotia Carp Masters 2019

463
Robert Koser vom Team „Crazy Baits“ mit dem größten Karpfen der Veranstaltung von 33,60 Kilo. Bilder: Gerold Fladl

Vom 5. bis 8. September 2019 fand am Hoče-See in Slowenien die 11. Ausgabe des Negotia Carp Masters statt.

Eines vorweg: Der größte Karpfen der Veranstaltung brachte 33,60 Kilo auf die Waage. Schon die ersten beiden Fische wogen über 20 Kilo. Die zahlreichen Drills rund um die Uhr waren für die Teilnehmer enorm kräfteraubend. Am Ende waren alle Teams ziemlich erschöpft.

Die Kraft, die Größe und auch die Schönheit der Fische am Hoče Lake in Slowenien brachte die Teilnehmer ins Schwärmen. Dejan Mlakar vom Siegerteam und mehrfacher Meister schwärmt: „Wenn ihm einer erzählt hätte, dass es solche Drills und Fänge am Hoče möglich sind, hätte er es nicht geglaubt. Das ist in Europa einzigartig“. Mehr als 70 Prozent der Teams hatte zumindest einen Fisch über 20 Kilo zu verbuchen.

Die Schonung der Fische stand ganz oben auf der Tagesordnung der Veranstaltung. 23 Teams landeten insgesamt 213 Karpfen mit einem Durchschnittsgewicht von 16,95 Kilo.

Der erste Platz ging nach vier packenden Tagen und mit unglaublichen 670 Kilo Vorsprung  hochverdient an das Team „Crazy Baits“ (Dejan Mlakar und Robert Koser). Beide Angler fingen sage und schreibe zusammen 987,52 Kilo, davon 23 Karpfen über 20 Kilo.

Auf dem 2. Platz landete das Team „Andy‘s Wallercamp Italien“ (Andreas Gutscher und Andreas Karl Gutscher). Der Platz 3 ging an das Team „Carp Ultra Strettweg“ (Christian Egger und Stephan Thörisch).

Den Sonderpreis „Biggest Carp“ fischte sich Robert Koser vom Team „Crazy Baits“ mit dem größten Karpfen von 33,60 Kilo.

-pm-

Abo Fisch&Fang