Umbau einer DAM 085

373
Auf die DAM 085 aus Messing wurde ein kupferner Getriebekasten aufgelötet. Die Kurbel stammt von der ursprünglichen Messingrolle.

Peter Taudor schickte uns einen interessanten Umbau einer einfachen DAM Messingrolle.

Nach seiner Aussage hat diese Rolle durch das große Zahnrad eine extrem hohe Übersetzung. Aber Werfen konnte man mit dieser Rolle leider nicht, dass Zahnrad lässt sich nicht ausklinken, um einen Freilauf der Spule zu erzeugen.

Ziege zugelötet

Peter Taudor schrieb per Mail: „Hallo Thomas, nach einem ‚hitzigen Bietergefecht‘ und unter ‚Aufbringung meiner letzten Groschen‘ ist es mir gelungen, diese seltene 085 von DAM zu erwerben. Hier hat ein findiger Angler aus einer Grundrolle eine Multiplikator-Rolle gebaut. Schade ist nur, dass er die Ziege zugelötet hat, aber die wurde ja beim Angeln nicht benötigt. Um einen Prototyp oder ein Versuchsmuster von DAM handelt es sich sicher nicht 😉 . Gruß Peter“

An den Stegen der Rolle wurden zusätzlich keine Bügel angelötet, die die Spule irgendwie fixieren sollen. Die genaue Funktion dieser kleinen Bügelchen liegt aber komplett im Dunkeln. Wer hat eine Idee?

Fotos von weiteren Umbauten bitte an thomas.kalweit@paulparey.de

Ein großes Zahnrad treibt die Kurbelachse an. Die Übersetzung ist enorm.
Seltsame kleine Metallbügel wurden an die Stege angelötet. Sollen sie die Spule fixieren oder ein Unterspulen der Schnur verhindern?
Die beiden Bohrungen im Rollenfuß zeigen, dass diese "Multi" einmal mit Schrauben an einer Holzrute befestigt war.
In der Vergrößerung sind auch hier die kleinen Metallbügel an den Stegen zu erkennen.
Abo Fisch&Fang