ANZEIGE

Teamangler berichten

3542
Pinkfarbene Boilies wurden diesem französischen Schuppi von Damien Simonelli zum Verhängnis.
Pinkfarbene Boilies wurden diesem französischen Schuppi von Damien Simonelli zum Verhängnis.

Für die Jungs von Imperial Baits hat die neue Karpfensaison schon längstens begonnen. Die ersten guten Fische werden aus dem südlichen Ausland gemeldet.

Damien Simonelli

In nur wenigen Stunden Angelzeit fing Damien Simonelli diesen dicken Schuppenkarpfen und zwei weitere Fische im legendären Lac de Saint Cassien in Südfrankreich. Als Köder setzte er auf pinke Hingucker: Imperial Baits Uncle Bait Extra Strong Boilies! Er platzierte seine Köder auf dem bei Karpfenspezis allseits bekannten Kevin-Ellis-Plateau.

Jiri Chorche

Einen sehr markanten Spiegelkarpfen landete in Jiri Chorches Netz. 29,50 Kilo brachte dieser Koloss auf die Waage. Jiri verwendete einen federleichten Rambo-Hookbait in der Geschmacksrichtung Elite Strawberry. Dazu bestäubte er seine Bolies mit „IB Carptrack GLM full-fat“ und fütterte diese an der abfallenden Uferkante.

Dieser fast 60 Pfund schwere Spiegler von Jiri Chorche konnte dem Erdbeer-Aroma nicht widerstehen.
Dieser fast 60 Pfund schwere Spiegler von Jiri Chorche konnte dem Erdbeer-Aroma nicht widerstehen.

Marco Bertaglia

Ein dunkler Italiener fand den Weg auf die Abhakmatte von Marco Bertaglia. Marco schwört an den großen italienischen Stauseen auf IB Crawfish black & white-Boilies. Da diese Gewässer voll mit Krebsen sind, kennen die Fische den Geruch und Geschmack sehr gut und fressen die Crawfish-Boilies ohne Argwohn.

-pm-

Dieser Schuppi von Marco Bertaglia mochte es lieber deftig, mit Krebs-Boilies ließ der muskulöse Fisch sich verführen.
ANZEIGE
Abo Fisch&Fang