ANZEIGE

Stör aus der Steiermark

1734


Stör aus der Steiermark

Österreich: Willibald Wallner berichtet über einen Stör- und Karpfenkurs, der Ende September in Zeutschach am Grasluppteich stattfand.

01.12.2009

Der Angler aus Viktring in Kärnten konnte dort den Fisch seines Lebens landen. Hier sein Erlebnisbericht: „Im Juli 2009 wurde in der FISCH & FANG ein Angel-Kurs in der Steiermark für September angekündigt. Ich habe an dem interessanten und lehrreichen Kurs mit Freude teilgenommen und möchte Euch einige meiner Erlebnisse berichten: Direkt nach einem ausgiebigen Frühstück trafen wir uns bei aufgehender Sonne an dem idyllisch gelegenen, etwa 3,5 Hektar großen Grasluppteich. Nach kurzer theoretischer Einweisung durch unseren Angel-Coach haben wir gleich mit dem Stör- und Karpfenfischen begonnen.“

Willibald Wallner weiter: „Nachdem ich die Rute gerade ausgeworfen hatte und mich hinsetzen wollte, meldete sich schon der Bissanzeiger. Ich hatte den ersten Stör meines Lebens an der Angel! Ich konnte gar nicht lange nachdenken und war nur damit beschäftigt, den Stör zu drillen und ans Ufer zu befördern. Zum Glück hat mir der Coach die ganze Zeit tatkräftig zur Seite gestanden, denn ich war völlig überrascht, dass das Drillen so kräftezehrend sein kann, da mein größter Fisch bisher in einem Forellenkescher Platz hatte. Auch neben mir summten die Bissanzeiger unaufhörlich und ein Karpfen oder Stör nach dem anderen wurde gelandet. Gleich am späten Nachmittag des ersten Angeltages schlug meine größte Stunde. Plötzlich ein Summen und sofort waren 20 Meter von meiner Rolle abgezogen. Ich traute meinen Augen nicht: Beim Anschlag sprang ein riesiger Stör wie eine Rakete, die von einem U-Boot abgeschossen wird, senkrecht aus dem Wasser. Bei dem zwanzigminütigen Drill wiederholte sich der tolle Sprung noch zwei Mal. Dank des erfahrenen Angel-Coachs konnten wir das Riesenmonster von einer Länge von 1,68 m und einem Gewicht von 34 kg gemeinsam sicher in den Kescher bringen. Nach diesem Fang meines Lebens zitterten mir minutenlang die Knie, so dass ich sofort ein Bier zur Beruhigung brauchte.“ Info: www.fischerdorf.at

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang