ANZEIGE

Schweiz: Äsche ist Tier des Jahres

1016


Pro Natura

Die schweizerische Umweltorganisation „Pro Natura“ hat eine bedrohte Fischart zum Tier des Jahres 2007 gekürt.

26.01.2007

Die Fahnenträgerin kommt so bei den Eidgenossen zu einem landesweiten Medien-Auftritt. Ganz nebenbei wird die Öffentlichkeit über die Notwendigkeit der Fließgewässer-Renaturierung aufgeklärt, denn Flussverbauung und Stromproduktion machen der Leitfischart der Äschen-Region das Leben schwer. „Pro Natura“ hat sich den Slogan „Befreit unsere Flüsse!“ auf die Fahnen geschrieben und will den Fließgewässern zu mehr natürlicher Dynamik verhelfen. Denn der Rückgang der Äschen-Bestände ist ein Indikator für den teilweise schlechten Zustand der Fliessgewässer in der Schweiz. Nach Schätzungen von „Pro Natura“ fließen neun von zehn Fließgewässern in der Schweiz nicht mehr natürlich. Sie sind verbaut, kanalisiert, fließen unterirdisch oder sind gestaut. Die Folgen sind verheerend: Acht von ursprünglich 54 Fischarten sind in dem Alpenland bereits ausgestorben, ganze 34 Arten gelten als gefährdet. Info: www.pronatura.ch -ah-

ANZEIGE
Abo Fisch&Fang